Das Schicksals-Orakel

Foto: © Grischa Georgiew - Fotolia.com

Das Schicksals-Orakel hat einen Rat für Dich!

Was möchtest Du vom Orakel wissen?

Denke an etwas, was Dir wichtig ist bzw. an etwas, was Dich beschäftigt. Dann formuliere die Frage und wähle die richtige Kategorie aus. Ja-/Nein-Fragen kann das Orakel nicht beantworten.

  • Aktuelle Wertung: 3.5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 3.5/5 (93 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Das Schicksals-Orakel hilft Dir, eine Frage zu beantworten, die Dich betrifft und deren Antwort Du schon unbewusst weißt.

Das Schicksals-Orakel kann Dir nur eine gute Antwort geben, wenn Du eine gute Frage gestellt hast. Ja-/Nein-Fragen kann es nicht beantworten. Das Orakel kann nicht die Zukunft vorhersehen, aber es kann Dich in eine Richtung lenken, eine Tendenz abgeben, Dir eine Idee geben.

Die Antwort auf Deine Frage weißt Du schon längst die ganze Zeit. Sie ist nur in Deinem Inneren verborgen. Das Orakel soll helfen, das Unbewusste bewusst zu machen.

Es hilft nichts, das Orakel zu einer Frage mehrmals zu befragen. Es zählt immer die erste Antwort.

Wie stellt man eine gute Frage?

Man muss sich Zeit nehmen, um über die Frage nachzudenken. Möchtest Du überhaupt eine Antwort auf diese Frage? Hast Du diese Frage eventuell schon selbst beantwortet und Du suchst einfach nur eine Bestätigung?

Liebe

Du möchtest fragen: „Will mich XY heiraten?“ Das ist eine Ja-/Nein-Frage, also ungeeignet. Dazu kommt noch, dass Du damit eigentlich voraussetzt, dass Du ihn/sie heiraten möchtest, das heißt, Du möchtest von Dir gar keine Antwort, sondern von jemand anderen. Die Frage wird nur der Partner beantworten können, wenn er schon eine Antwort weiß, dazu braucht man kein Orakel. Interessanter ist aber, wie sich eine Ehe mit dem Partner entwickeln würde. Also könntest Du das Orakel fragen: „Wie wird sich die Partnerschaft entwickeln?

Du möchtest fragen: „Liebt er/sie mich?“ Diese Frage kann das Orakel nicht beantworten, das musst Du den Partner fragen. Umgekehrt kannst Du Dich aber selbst fragen, ob Du ihn/sie liebst. Wenn Du diese Frage beantwortet hast, kannst Du das Orakel fragen, wie sich eine Partnerschaft entwickeln würde.

Wenn Du gerade verliebt bist, dann hier ein paar Worte vom guten alten Goethe:

Wenn’s Dir in Kopf und Herzen schwirrt,
Was willst Du Bess’res haben!
Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt,
Der lasse sich begraben. (Johann Wolfgang von Goethe)

Gute und schlechte Fragen an das Schicksals-Orakel

Wie alt werde ich?

Darauf kann Dir das Orakel keine Antwort geben. Wir hoffen natürlich, Du wirst sehr alt! Es steht fest, dass Du einmal die Bühne verlassen wirst. Was würde sich denn ändern, wenn Du die Antwort wissen würdest? Würdest Du Dein Leben anders gestalten? Wenn nein, warum willst Du dann die Antwort wissen? Jetzt wird es kompliziert: Angenommen, Du weißt nun, wie alt Du wirst. Wenn Du deshalb Dein Leben ändern würdest, warum würdest Du das nicht machen, wenn Du die Antwort nicht wissen würdest? Das heißt, Du möchtest wahrscheinlich nicht wissen, „wie alt Du wirst“, sondern einfach, wie sich Dein Leben weiter entwickeln wird. Es gilt also herauszufinden, was wirklich wichtig für Dich ist.

Werde ich reich?

Wir wünschen es Dir natürlich! Aber das wird das Orakel nicht beantworten können. Vielleicht, weil es unter „Reichtum“ etwas anderes versteht als Du. Du hast Dir doch sicher schon einmal vorgestellt, wie Du gerne reich werden würdest, oder? Möchtest Du im Lotto gewinnen? (Dazu musst Du erst einmal mind. einen Tipp abgeben. Selbst dann ist aber die Wahrscheinlichkeit sehr gering, das können wir Dir auch ohne Orakel sagen.) Möchtest Du reich heiraten? (Hast Du denn die Möglichkeit, „reiche“ Menschen zu treffen und sie zu überzeugen, dass Du die richtige Wahl bist? Ist das wirklich erstrebenswert?) Möchtest Du reich durch Arbeit werden? (Ist das derzeit möglich? Was müsste sich ändern, damit das möglich wird?) Oder zielt die Frage einfach darauf ab, dass Du wissen möchtest, ob es Dir einmal besser gehen wird als jetzt? Was ist denn dazu notwendig, damit es Dir besser geht?

Wie lange bin ich noch alleine?

Die Antwort ist darauf – ganz ohne Orakel: So lange Du möchtest. Das klingt jetzt zwar etwas gemein, trifft es aber sehr gut. Bist Du bereit für eine Beziehung? Wenn ja, unternimmst Du denn etwas, um einen Partner zu finden? Wenn nein, unternimmst Du denn etwas, um wenigstens gefunden zu werden? Wenn Du aktiv suchst, dann frag doch zum Beispiel: „Was sagst Du zu meiner Suche nach der Liebe?“

Kommt ein neuer Partner in mein Leben?

Siehe oben. Wenn Du das möchtest und bereit dafür bist, dann ja. Frag lieber etwas anderes.

Wie sieht meine Zukunft aus?

Das kann das Orakel so in der Form nicht beantworten. Wir hoffen natürlich, dass Du eine gute Zukunft haben wirst. Frag Dich doch, warum Du das wissen möchtest. Hast Du vor etwas Angst? Hast Du Sorgen? Frag lieber etwas Konkreteres. Denke zum Beispiel daran, wie Du Dich beruflich in der nächsten Zeit entwickeln wirst. Gefällt Dir dieser Gedanke? Möchtest Du lieber etwas ändern? Du siehst, Du musst Dir selbst jede Menge Fragen beantworten, bevor Du eine gute Frage für das Orakel gefunden hast.

Wann kommt der Weltfrieden? (und ähnliche Fragen)

Das kann das Orakel auch nicht beantworten. Unternimmst Du denn etwas dafür, dass die Welt friedlicher wird? Warum möchtest Du das wissen?

Welchen Beruf werde ich ausüben?

Wir hoffen einen, der Dir gefällt. Und wenn er Dir nicht gefällt, dann solltest Du daran etwas ändern! (Dazu brauchst Du kein Orakel.)

Wie stehen die Chancen, ins Gefängnis zu kommen?

Sie stehen sehr gut, wenn Du etwas Illegales gemacht hast. Dazu braucht man auch keinen Hellseher.

Werde ich bald schwanger?

Wir hoffen es für Dich! Aber dazu brauchst Du kein Orakel, sondern einen Partner, der mit Dir ebenfalls ein Kind möchte. Wenn beide dafür bereit sind und es keine medizinischen Gründe dagegen gibt, dann wird sich der Kindersegen früher oder später einstellen.

Werde ich über meinen Partner hinwegkommen? Kann ich ihn vergessen?

Früher oder später bestimmt. Frag Dich lieber, was nicht geklappt hat und was man in Zukunft besser machen könnte.

Wann werde ich wieder glücklich sein?

Warum bist Du unglücklich? Was müsste sich ändern, damit Du glücklich wirst? Gibt es eine Möglichkeit, das zu erreichen? Oder würde es schon helfen, wenn man einmal die Blickrichtung ändert?

Findet er/sie mich schön?

Frag doch einfach Deinen Partner!

Ist er/sie treu?

Die Frage setzt voraus, dass Treue für Dich wichtig ist. Gibt es denn einen Grund, nicht treu zu sein? Bist Du treu? Wenn Du eifersüchtig bist, dann lies mal hier weiter.

Wir freuen uns auf Deine Kommentare zum Orakel!

Zur Schicksals-Orakel Startseite

Das könnte Dich auch interessieren:

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 3.5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 3.5/5 (93 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Kommentare