Sternzeichen

Sternzeichen Widder

Der Widder ist kämpferisch, geradlinig, hilfsbereit und willensstark
Sternzeichen Widder kämpferisch, geradlinig, hilfsbereit und willensstark
Werbung

Widder (Zeichen: ♈) sind geradlinige Menschen, hilfsbereit, sachlich und willensstark. Sie sind Kämpfer, die mit allen Schwierigkeiten des Lebens fertig werden. Sie sind die geborenen Macher. Bevor andere wissen, ob sie die Aufgabe übernehmen sollen, ist er schon dabei, sie zu erledigen.

Das organisatorische Gestaltungstalent und Ordnung ins Leben bringen sind große Stärken von ihm. Vielen erscheint er als unkomplizierter Mensch. Große Gefühlsregungen sind dem Sternzeichen fremd. Da sie keine Kostverächter sind, kommen sie auch gleich zur Sache, wobei sie auch sehr liebesstark sind. Überall, wo er erscheint, ist er der Motor. Stillstand gibt es für ihn nicht.

Es sind zwar alle Zeichen, die zum Element Feuer gehören, Führungspersönlichkeiten (weitere Feuerzeichen: LöweSchütze), doch der Widder ist immer selbst bei der Sache dabei, er kämpft mit seinen Leuten mit. Er ist auch stets hilfsbereit und ist Ihnen gerne behilflich, wenn Sie etwas von ihm wollen. Für sehr sensible Menschen ist der Widder allerdings nichts, weil er zuweilen eigensinnig sein kann, trotzig, ungeduldig und herrisch. Dennoch ist man ihm nicht ausgeliefert, weil man mit ihm reden kann. Aufbrausend kann er sein, bösartig ist er jedoch nicht.

Selbst diejenigen, die nicht mit ihm auskommen, sind beeindruckt von seiner geradlinigen Vorgangsweise. Allerdings wird man Menschen von dem Sternzeichen kaum ändern können, da sind sie viel zu stark von sich selbst überzeugt. Man muss sie also so akzeptieren, wie sie sind, oder sich zurückziehen.

Werbung

Der Widder ist übrigens das erste Zeichen im astrologischen Tierkreis. Er steht für den Frühlingsanfang, das Erwachen der Natur und den Beginn. Bei dem astrologischen Symbol sind die aufgerichteten Hörner leicht erkennbar. 

Sie stellen Kampf und Stärke dar. Einige Astrologen deuten das Zeichen auch als Man-Rune, die einen Menschen darstellt, der beide Arme weit von sich streckt als Zeichen für den Beginn des Lebens.

Sternzeichen Widder

 

Widder Geburtstage

21.03., 22.03., 23.03., 24.03., 25.03., 26.03., 27.03., 28.03., 29.03., 30.03., 31.03., 01.04., 02.04., 03.04., 04.04., 05.04., 06.04., 07.04., 08.04., 09.04., 10.04., 11.04., 12.04., 13.04., 14.04., 15.04., 16.04., 17.04., 18.04., 19.04., 20.04.

Bekannte Widder

Lady Gaga, Ewan McGregor, Russel Crowe, Emma Watson, Kristen Stewart, Karl der Große, Peter Ustinov, Franz Lehar, Charlie Chaplin, Otto von Bismarck, Wilhelm Busch, Doris Day, Leonardo da Vinci, Michael Fassbender, Anna Magnani, Lucrezia Borgia, Joseph Haydn, Johann Sebastian Bach, Gerhard Schröder, Helmut Kohl, Casanova, Maxim Gorki, Edgar Wallace, Gregory Peck, Franck Ribéry

Geburtstag am 21.3: Dirk von Lowtzow, Timothy Dalton, Mandy Capristo (* 1990), Jean Paul (1763 - 1825), Erich Mendelsohn (1887 - 1953), Hans-Dietrich Genscher (* 1927), Rosie O’Donnell (*1962), Matthew Broderick (*1962)

22.3: Bruno Ganz,  Reese Witherspoon, Antoon van Dyck (1599 - 1641), Wilhelm I. (1797 - 1888), William Shatner (*1931), Stephen Sondheim (*1930), Anja Kling (* 1970)

Fakten über den Widder

Geburtstag: 21. März – 20. April

Herrschender Planet: Mars

Geschlecht: männlich

Element: Feuer

Temperament: Cholerisch

Typus: Der Anführer

Körperliche Entsprechung: Kopf, Muskelsystem

10 Dinge über das Sternzeichen Widder

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 4.5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 4.5/5 (166 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Kommentare

Werbung

Sternzeichen

Die westliche Astrologie verwendet zwölf Sternzeichen, auch Tierkreiszeichen genannt. Das Jahr wird in zwölf Zeiträume aufgeteilt, in den jeweiligen Zeiträumen herrscht ein Zeichen.

Weitere Empfehlungen
Werbung