Sternzeichen

Das Sternzeichen ist der Mittelpunkt eines jeden Horoskops
Die 12 Sternzeichen im Überblick
Werbung

Das Sternzeichen ist der Mittelpunkt eines jeden Horoskops. Es symbolisiert unsere Persönlichkeit, das bewusste Ich, und zeigt uns unser zentrales Anliegen. Es verrät uns viel über unsere inneren Stärken und Schwächen und hilft uns unseren Weg zur Selbstentfaltung und -verwirklichung zu erkennen.

Bei dem Sternzeichen handelt es sich um das Zeichen, in dem die Sonne zum Zeitpunkt unserer Geburt stand. Daher sollte man unbedingt den Tag, am besten auch die Geburtsminute kennen um das eigene Sternzeichen zu erfahren.

Oft wird auch von dem Sonnenzeichen oder Tierkreiszeichen gesprochen. In allen Fällen ist jedoch ein und dasselbe Zeichen gemeint.

Der Tierkreis

In der Astrologie wird die Himmelssphäre in einem Kreis dargestellt, der wiederum in 12 Abschnitte zu je 30 Grad unterteilt wird und jedem dieser zwölf Abschnitte wird ein Sternbild (wie es sie auch tatsächlich am Sternenhimmel gibt) zugeordnet. Da diese hauptsächlich aus Tierbildern bestehen, spricht man von dem Tierkreis, bzw. zwölf Tierkreiszeichen.

Für den Astrologen, der die Erde als festen Fixpunkt nimmt, wandert die Sonne innerhalb eines Jahres durch diesen Tierkreis, ihre scheinbare Bahn nennt man auch Ekliptik. Ihre Wanderung beginnt im Osten beim Sternzeichen Widder in Richtung Stier und endet schließlich bei den Fischen.

Jedem Sternzeichen wird ein bestimmter Geburtszeitraum zugeordnet, dieser verschiebt sich jedes Jahr jedoch immer etwas und die tatsächlichen Abweichungen können bei +/- zwei Tagen liegen. Daher sollte man auch immer einmal in einem Sternzeichen Rechner oder in den sogenannten Ephemeriden das tatsächliche Sternzeichen überprüfen.

Werbung

Was sind die zwölf Sternzeichen?

  1. Widder (Geburtstage: 21. März – 20. April): Der astrologische Frühling wird eingeleitet
  2. Stier (Geburtstage 21. April - 21. Mai)
  3. Zwillinge (22. Mai - 21. Juni)
  4. Krebs (22. Juni – 22. Juli): Der astrologische Sommer wird eingeleitet
  5. Löwe (23. Juli – 23. August)
  6. Jungfrau (24. August – 23. September)
  7. Waage (24. September – 23. Oktober): Der astrologische Herbst wird eingeleitet
  8. Skorpion (24. Oktober – 22. November)
  9. Schütze (23. November – 21. Dezember)
  10. Steinbock (22. Dezember – 20. Januar): Der astrologische Winter wird eingeleitet
  11. Wassermann (21. Januar – 19. Februar)
  12. Fische (20. Februar - 20. März)

Die drei Qualitäten der Sternzeichen

Jedem Sternzeichen werden Qualitäten zugeordnet. Diese lauten entweder kardinal, fest oder beweglich. Mehr zu ihrer Bedeutung können Sie in unserem Artikel Qualitäten der Sternzeichen nachlesen.

Die vier Elemente der Sternzeichen

Zudem wird jedem Sternzeichen eines der vier Elemente Feuer (Widder, Löwe, Schütze), Erde (Stier, Jungfrau, Steinbock), Luft (Zwillinge, Waage, Wassermann) und Wasser (Krebs, Skorpion, Fische) zugeordnet. Es werden zudem je sechs Sternzeichen dem weiblichen Geschlecht und je sechs Sternzeichen dem männlichem Geschlecht zugeschrieben. Dabei gelten die Wasser- und Erdzeichen als weiblich und die Feuer- und Luftzeichen als männlich.

Wie Sie sehen, werden den einzelnen Sternzeichen verschiedene Attribute zugeschrieben, die uns viel über den Charakter des einzelnen Menschen verraten und uns immer wieder auf neue Facetten hinweisen. Die Beschäftigung mit dem eigenen Sternzeichen kann sehr lohnend sein und uns gerade in Zeiten, in denen wir nicht mehr genau wissen, wohin wir eigentlich wollen, ein besonders wertvoller Ratgeber sein.

Die zwölf Sternzeichen

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 3.5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 3.5/5 (811 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!