Mars 1998

Alle Astrologie Aspekte von Januar bis Dezember 1998

Wann wechselt der Mars in welches Sternzeichen, wann wird welcher Aspekt mit den anderen Planeten gebildet? Hier bekommen Sie alle Informationen von der großen Astrologie Datenbank von schicksal.com.


Seite 1 von 4

Planet / Konstellation

04.01.1998 17:58

Das Sextil zwischen Mars und Saturn verleiht uns große Ausdauer, Widerstandsfähigkeit, Kühnheit, Unternehmungslust, Mut und Unermüdlichkeit. Begabungen für gehobene Positionen zeigen sich. Wir sind treu und zuverlässig, zuweilen aber auch hart und streng.

Dauer: ca. 2 Tage.

20.01.1998 23:07

Mars (Wassermann) Konjunktion Jupiter (Wassermann)

25.01.1998 04:26

Wenn sich der Mars in den Fischen befindet, ist unsere Energie stark, aber wir sind unbeständig. Wir sind sensibel, diplomatisch und haben die Absicht, unauffällig eine Führungsposition zu übernehmen. Mit unserer Selbstbeherrschung ist es nicht weit her. Wir sind träumerisch und nachsichtig, aufopfernd und schwärmerisch. Die Leidenschaften treten stark in den Vordergrund. Wir sind gesellig, gastfreundlich und sehnen uns nach Vergnügungen.

03.02.1998 23:12

Das Quadrat zwischen Mars und Pluto kann uns unbeherrscht machen, gewalttätig, beleidigend, taktlos, rücksichtslos und eifersüchtig. Finanzielle Schädigungen könnten auftreten, Verschwendungssucht ebenfalls und übertriebene Erotik.

Dauer: ca. 2 Tage.

04.03.1998 11:17

Wenn der Mars im Sternzeichen Widder steht, verfügen wir über große Energien und ein starkes Selbstbewusstsein. Wir sind begeisterungsfähig, unerschrocken und kühn und gehen tatkräftig ans Werk. Wir sind enthusiastisch und energisch, und die Lust zum Streiten kann auch im Spiel sein. Wir verfügen auch über eine starke Triebkraft und schrecken vor der Erfüllung unserer Wünsche nicht zurück. Es zeigt sich oft hemmungsloser Ehrgeiz.

06.03.1998 01:45

Das Sextil zwischen Mars und Neptun steigert unser Gefühlsleben und unsere Leidenschaften. Unsere Phantasie wird angeregt. Der Umwelt und der Umgebung stehen wir aufgeschlossen gegenüber. Wir sträuben uns gegen Konventionelles und Gewöhnliches. Es besteht eine eigentümliche Anziehungskraft.

Dauer: ca. 2 Tage.

14.03.1998 21:47

Das Trigon zwischen Mars und Pluto verschafft uns große Widerstandsfähigkeit, starkes Selbstvertrauen, Energie, durchschlagenden Willen, großen Ehrgeiz und Mut. Wir sind durch und durch Arbeitsmensch. Mit Fanatismus verwirklichen wir unsere Pläne. Schwierigkeiten und Hindernisse versuchen wir mit Gewalt zu überwinden. Dauer ca. 2 Tage.

19.03.1998 05:05

Das Sextil zwischen Mars und Uranus verleiht uns großen Tatendrang und Zähigkeit, außergewöhnliche Energie, Begeisterungsfähigkeit, Fleiß und Impulsivität. Wir haben einen schnellen, lebhaften Geist, technisches Geschick, Freiheitsdrang und Ideenreichtum. Wir wollen etwas Außergewöhnliches vollbringen.

Dauer: ca. 2 Tage.

02.04.1998 02:29

Dies könnten frustrierende Tage werden, da Gegensätze aufeinanderprallen. Mars mit seiner ungestümen Energie, mit der er sofort etwas durchsetzen will, stößt auf Saturn, dem Herrn der Zeit, der sich deshalb von einem hitzigen Gemüt nicht vorschreiben lässt, wann etwas zu passieren hat. Das ist genau der Konflikt, mit dem wir fertig werden müssen. Für allzu hitzige Gemüter empfiehlt es sich, einige Tage lang schwere körperliche Arbeit zu leisten oder Sport zu betreiben, damit nach einiger Zeit die Probleme, die anstehen, sachlich beurteilt werden können.

12.04.1998 21:04

Wenn sich der Mars im Zeichen Stier befindet, zeigt sich bei uns sehr stark die Energie, unseren Erwerbstrieb umzusetzen. Wir sind ruhig im Auftreten, aber bestimmt, geduldig, großzügig und ausdauernd. Wir verfügen über eine unermüdliche Arbeitskraft, sind freigiebig, können aber auch aufbrausend sein. Mit großer Ausdauer verfolgen wir unsere Pläne. Die Sinnlichkeit zeigt sich ebenfalls sehr stark, will aber nicht schnell ausgelebt, sondern genossen werden.

© http://www.schicksal.com

Die angegebenen Uhrzeiten beziehen sich auf die Zeitzone UTC +1, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwendet wird.

Kommentare