Merkur 2032

Alle Astrologie Aspekte von Januar bis Dezember 2032

Wann wechselt der Merkur in welches Sternzeichen, wann wird welcher Aspekt mit den anderen Planeten gebildet? Hier bekommen Sie alle Informationen von der großen Astrologie Datenbank von schicksal.com.

Seite 1 von 9

Merkur (Schütze) Opposition Uranus (Zwillinge)

Unter diesem Aspekt können wir unberechenbar sein, unbeherrscht, aufbrausend, verschroben und nervös. Unsere Ideen lassen sich nicht immer so durchführen, wie wir gerne möchten, trotzdem sind wir von unseren eigenen Ansichten felsenfest überzeugt. Fehlschläge könnten durch Übereilung eintreten. Außerdem könnten wir bei unserer Umwelt als sehr eitel oder eingebildet wirken. In der Liebe verlangen wir, dass uns die Wahrheit gesagt wird. Wir sind in dieser Beziehung eher taktlos, vertragen es aber nicht, wenn uns selbst auch die Wahrheit gesagt wird. Wir sind eben gereizt.

Merkur → Steinbock

Der Merkur im Steinbock steht für einen klaren und logischen Verstand. Nun können wir kritischer und auch misstrauischer sein. Bei schweren Aufgaben haben wir jetzt ein stärkeres Konzentrationsvermögen und interessieren uns vor allem für geschäftliche Angelegenheiten. Vielleicht lernen wir unter einem Steinbock Merkur nicht besonders schnell, dafür aber sicherlich gründlicher als sonst. Wir sind geschickt und ausdauernd.

Merkur (Steinbock) Sextil Mars (Fische)

Das Sextil zwischen Merkur und Mars verleiht uns einen positiven und originellen Verstand, geistige Aktivität, eine praktische Veranlagung, Rednergabe, handwerkliche Fähigkeiten und Geschicklichkeit.

Dauer: 1 Tag.

Merkur (Steinbock) Quadrat Neptun (Widder)

Diese Konstellation kann uns unpraktisch machen, träumerisch, schwankend, unzuverlässig, seelisch unausgeglichen und leicht beeinflussbar. Aber auch phantasiebegabt.

Dauer: ca. 1 Tag.

Merkur (Steinbock) Konjunktion Jupiter (Steinbock)

Unter dieser Konstellation verfügen wir über ein optimistisches Denken, eine praktische Einstellung zum Leben und ein ausgeglichenes Urteil. Wir spüren einen unersättlichen Wissensdurst und haben eine gute Auffassungsgabe. Wir haben großes Interesse an der Zukunft und verspüren das Bedürfnis nach höherer Bildung. Aber auch eine größere Genussfreude ist vorhanden, die für die Erreichung höherer Ziele im Weg stehen könnte. Doch die Befriedigung des Genusses und das große Bedürfnis nach Ruhe muss ja auch einmal seine Erfüllung finden. Ist die Seele dann ausgeglichen in dieser Zeit, dann kann sie ja wieder außergewöhnlich kreativ im Entwickeln der eigenen Fähigkeiten in Erscheinung treten.

Merkur → Wassermann

Wenn der Merkur im Wassermann steht, dann stehen die Zeichen auf Originalität,  Intuition und große Menschenkenntnis. Vielleicht denken wir aber auch übertrieben abstrakt. Unabhängigkeit ist jetzt besonders wichtig. Wir sind geselliger und kunstinteressiert.

Merkur (Wassermann) Konjunktion Pluto (Wassermann)

Diese Konstellation kann zur Verdrehung der Wahrheit führen. Ebenfalls könnten Vorteile durch falsche Versprechungen eintreten, was allerdings keine dauerhafte Lösung sein wird.

Dauer: ca. 1 Tag.

Merkur (Wassermann) Sextil Neptun (Widder)

Das Sextil zwischen Merkur und Neptun verleiht uns ein verfeinertes geistiges Empfinden, starke Intuition, eine reiche Vorstellungswelt und Sinn für Poesie und Kunst. Pläne könnten verwirklicht werden. Man gibt sich großen Hoffnungen und Ideen hin.

Dauer: 1 Tag.

Merkur (Wassermann) Trigon Saturn (Zwillinge)

Das Trigon zwischen Merkur und Saturn macht uns arbeitsam, ehrgeizig, logisch denkend, gewissenhaft und konzentrationsfähig. Unsere Handlungen werden sachlich überlegt, Pläne sorgfältig ausgeführt. Jede Oberflächlichkeit wird unterdrückt. Wir sind mit Methodik und Fleiß bei der Sache.

Dauer: 1 Tag.

Merkur (Wassermann) Trigon Uranus (Zwillinge)

Das Trigon zwischen Merkur und Uranus macht uns fortschrittlich, energisch, entschlossen, unkonventionell und schöpferisch. Wir haben erfinderisches Denken, Intuition, Redetalent, Originalität, Raschheit im Denken und Veranlagungen für Technik, Physik und Mathematik.

Dauer: ca. 1 Tag.

Die angegebenen Uhrzeiten beziehen sich auf die Zeitzone UTC +1, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwendet wird.