Mars 1991

Alle Astrologie Aspekte von Januar bis Dezember 1991

Wann wechselt der Mars in welches Sternzeichen, wann wird welcher Aspekt mit den anderen Planeten gebildet? Hier bekommen Sie alle Informationen von der großen Astrologie Datenbank von schicksal.com.

Seite 1 von 4

Mars -> direkt läufig

01.01.1991 14:23

Mars (Stier) Trigon Mondknoten (Steinbock)

09.01.1991 04:39

Mars → Zwillinge

21.01.1991 02:32

Wenn Mars in den Zwillingen steht, verfügen wir über einen sarkastischen, scharfen Verstand, diskutieren gerne, sind lernbegierig, geschickt, gut gelaunt, erfinderisch und geschickt. Wir neigen zu raschen Entschlüssen. Wir sind redelustig, witzig und schlau. Durch unser scharfes Denkvermögen werden wir aber auch dazu verführt, den anderen auszunutzen. Wir können großartige Diskussionsbeiträge liefern, es besteht aber auch die Gefahr, dass wir durch unsere Ausdrucksweise den anderen verletzen.

Foto: (c) milatas - fotolia.com

Mars (Zwillinge) Sextil Jupiter (Löwe)

12.02.1991 06:14

Während eines Sextils zwischen Mars und Jupiter fühlen wir eine starke Vitalität und ein gesundheitliches Wohlbefinden. Es macht sich große Begeisterungsfähigkeit bemerkbar, entschlossenes Handeln, Tatkraft, Unternehmungslust, Lebensfreude und das Organisationstalent. Berufliche Erfolge könnten sich einstellen. Das Gesetz wird geachtet. Ein Drang nach Unabhängigkeit macht sich geltend. Rein gefühlsmäßig werden glückliche Entscheidungen getroffen.

Dauer: ca. 2 Tage.

Mars → Krebs

03.04.1991 02:53

Wenn sich der Mars im Tierkreiszeichen Krebs befindet, neigen wir dazu, große Taten auszuführen, doch bleiben sie oft im Stadium des Phantasierens stecken. Unser Drang nach persönlicher Freiheit ist sehr stark. Es könnten sich Konflikte in der Familie ergeben. Unser Temperament ist  wankelmütig und unbestimmt, dabei sind wir aber häuslich, strebsam und ehrgeizig. Wir handeln oft schnell und aus dem Unbewussten heraus. Unser Beschützerinstinkt wird geweckt. Wir verfügen über eine starke einfühlsame Energie.

Mars (Krebs) Opposition Uranus (Steinbock)

28.04.1991 07:35

Bei der Opposition zwischen Mars und Uranus, die nun einige Tage wirksam sein wird, ist grundsätzlich äußerste Vorsicht geboten, denn wir neigen jetzt zu Auflehnung und Anmaßung. Ebenso neigen wir jetzt auch zu Unbesonnenheiten, weil wir seelische Spannungen verspüren. Vielleicht müssen wir auch noch Nervenproben bestehen. Der Schluss liegt nahe, dass wir deshalb durch Unachtsamkeiten in Unfälle verwickelt werden können, sei es im Haushalt, im Arbeitsbereich oder im Verkehr. Aber bewusstes Agieren bewirkt Wunder!

Foto: (c) victor zastol'skiy - fotolia.com

Mars (Krebs) Opposition Neptun (Steinbock)

03.05.1991 12:32

Wenn Mars in Opposition zu Neptun zu stehen kommt (Dauer ca. drei Tage), dann könnte es sein, dass man sich in Situationen befindet, vor denen am liebsten davonlaufen würde. Aber es hilft ja nichts, man muss sich dem Problem doch stellen und es lösen, je früher, desto besser. Rückgrat beweisen, ist jetzt also angesagt.

Foto: (c) Jenner - fotolia.com

Mars (Krebs) Trigon Pluto (Skorpion)

07.05.1991 16:11

Das Trigon zwischen Mars und Pluto verschafft uns große Widerstandsfähigkeit, starkes Selbstvertrauen, Energie, durchschlagenden Willen, großen Ehrgeiz und Mut. Wir sind durch und durch Arbeitsmensch. Mit Fanatismus verwirklichen wir unsere Pläne. Schwierigkeiten und Hindernisse versuchen wir mit Gewalt zu überwinden. Dauer ca. 2 Tage.

Mars → Löwe

26.05.1991 14:25

Wenn sich der Mars im Löwen befindet, zeigt sich bei uns eine ausdauernde Energie. Wir sind leidenschaftlich, furchtlos und geradeheraus in Rede und Schrift. Wir fühlen uns befähigt, in dieser Zeit eine hohe Position einzunehmen. Wir können aber auch etwas rechthaberisch und herrisch sein. Durch Überforderung der eigenen Triebwünsche könnte es sein, dass wir enttäuscht werden. Mars verleiht uns außerdem Verantwortungsgefühl, wir verlangen aber auch, anerkannt zu werden.

Foto: (c) ra2 studio - fotolia.com

Mars (Löwe) Opposition Saturn (Wassermann)

06.06.1991 15:36

Die Opposition zwischen Mars und Saturn macht uns ungestüm,, rebellisch, selbstsüchtig und unbeherrscht. Es gibt Schwankungen zwischen Fleiß und Faulheit, es fehlen vielleicht Tiefe und Gründlichkeit. Man neigt zu Hektik und Härte.

Dauer: Ca. zwei Tage.

Die angegebenen Uhrzeiten beziehen sich auf die Zeitzone UTC +1, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwendet wird.