Mars 1962

Alle Astrologie Aspekte von Januar bis Dezember 1962

Wann wechselt der Mars in welches Sternzeichen, wann wird welcher Aspekt mit den anderen Planeten gebildet? Hier bekommen Sie alle Informationen von der großen Astrologie Datenbank von schicksal.com.

Seite 1 von 4

Foto: (c) Jenner - fotolia.com

Mars (Steinbock) Trigon Pluto (Jungfrau)

Das Trigon zwischen Mars und Pluto verschafft uns große Widerstandsfähigkeit, starkes Selbstvertrauen, Energie, durchschlagenden Willen, großen Ehrgeiz und Mut. Wir sind durch und durch Arbeitsmensch. Mit Fanatismus verwirklichen wir unsere Pläne. Schwierigkeiten und Hindernisse versuchen wir mit Gewalt zu überwinden. Dauer ca. 2 Tage.

Foto: (c) zolotareva_elina - fotolia.com

Mars (Steinbock) Sextil Neptun (Skorpion)

Das Sextil zwischen Mars und Neptun steigert unser Gefühlsleben und unsere Leidenschaften. Unsere Phantasie wird angeregt. Der Umwelt und der Umgebung stehen wir aufgeschlossen gegenüber. Wir sträuben uns gegen Konventionelles und Gewöhnliches. Es besteht eine eigentümliche Anziehungskraft.

Dauer: ca. 2 Tage.

Mars → Wassermann

Wenn der Mars im Wassermann steht, ist unsere ganze Energie auf Unabhängigkeit gerichtet. Wir arbeiten gerne und erzielen Erfolge durch eigene Verdienste. Wir sind originell, haben ein Gespür für technische Dinge, sind scharfsinnig und intuitiv. Für neue Ideen sind wir immer zu haben. Was die Liebe betrifft, so fühlen wir uns zu außergewöhnlichen Partner hingezogen. Wir können aber auch rechthaberisch, prahlerisch und eingebildet sein.

Foto: (c) artfocus - fotolia.com

Mars (Wassermann) Konjunktion Saturn (Wassermann)

Dies könnten frustrierende Tage werden, da Gegensätze aufeinanderprallen. Mars mit seiner ungestümen Energie, mit der er sofort etwas durchsetzen will, stößt auf Saturn, dem Herrn der Zeit, der sich deshalb von einem hitzigen Gemüt nicht vorschreiben lässt, wann etwas zu passieren hat. Das ist genau der Konflikt, mit dem wir fertig werden müssen. Für allzu hitzige Gemüter empfiehlt es sich, einige Tage lang schwere körperliche Arbeit zu leisten oder Sport zu betreiben, damit nach einiger Zeit die Probleme, die anstehen, sachlich beurteilt werden können.

Foot: (c) Dmitriy Sladkov - fotolia.com

Mars (Wassermann) Quadrat Neptun (Skorpion)

Dieses Quadrat verleiht uns extrem starke Fantasie und kann dem normalen Alltagsleben nichts abgewinnen. Wir neigen zum Extremismus, man kommt möglicherweise mit Randgruppen der Gesellschaft in Berührung. Starkes sexuelles Verlangen kann wegen einem Mangel an Realitätssinn nur schwer befriedigt werden. Man gibt gerne den anderen die Schuld, wenn etwas schiefläuft.

Dauer: ca. 1 Tag.

Mars (Wassermann) Konjunktion Jupiter (Wassermann)

Die Mars-Jupiter-Konjunktion, die drei bis fünf Tage dauert, verschafft uns ausgezeichnete körperliche Bedingungen, die wir für den Sport oder für unseren Arbeitseinsatz nutzen können, aber auch für besondere Unternehmungen, für die man viel Energie benötigt. Bei Finanzspekulationen ist grundsätzlich Vorsicht geboten. Großes Glück könnte dabei aber trotzdem möglich sein, nämlich dann, wenn man seine hochmütige Einstellung hintan stellt und versucht, das rechte Mittelmaß zu treffen. Die Mars-Jupiter-Konjunktion unterstützt traditionell unsere Handlungen positiv und fördert auch den Start eines Unternehmens. Viel Glück, wer sich jetzt also dazu entschließt. Wer wagt, gewinnt eben, vor allem derjenige, der das rechte Maß nicht aus den Augen verliert.

Mars (Wassermann) Opposition Uranus (Löwe)

Bei der Opposition zwischen Mars und Uranus, die nun einige Tage wirksam sein wird, ist grundsätzlich äußerste Vorsicht geboten, denn wir neigen jetzt zu Auflehnung und Anmaßung. Ebenso neigen wir jetzt auch zu Unbesonnenheiten, weil wir seelische Spannungen verspüren. Vielleicht müssen wir auch noch Nervenproben bestehen. Der Schluss liegt nahe, dass wir deshalb durch Unachtsamkeiten in Unfälle verwickelt werden können, sei es im Haushalt, im Arbeitsbereich oder im Verkehr. Aber bewusstes Agieren bewirkt Wunder!

Mars → Fische

Wenn sich der Mars in den Fischen befindet, ist unsere Energie stark, aber wir sind unbeständig. Wir sind sensibel, diplomatisch und haben die Absicht, unauffällig eine Führungsposition zu übernehmen. Mit unserer Selbstbeherrschung ist es nicht weit her. Wir sind träumerisch und nachsichtig, aufopfernd und schwärmerisch. Die Leidenschaften treten stark in den Vordergrund. Wir sind gesellig, gastfreundlich und sehnen uns nach Vergnügungen.

Foto: (c) Zacarias da Mata - fotolia.com

Mars (Fische) Opposition Pluto (Jungfrau)

Der Kriegsgott Mars steht bei dieser Konstellation dem Machthaber der Unterwelt mit Namen Pluto gegenüber, und das bedeutet grundsätzlich nichts Gutes, – wenn keiner nachgibt. Und das gilt auch für uns. Wenn keiner nachgibt, dann können all die negativen Eigenschaften, über die die beiden verfügen, auch in uns zum Vorschein kommen. Zum Beispiel, dass wir dann für keine vernünftigen Argumente zugänglich sind, dass wir ein unglaublich egoistisches Durchsetzungsvermögen verspüren, und dass wir zur Erreichung unserer Ziele rücksichtslos nicht nur unsere Ellbogen einsetzen. Wir könnten sogar auch selbst gewalttätig werden. Aber der Vernünftige gibt nach, lehrt uns die Erfahrung, und daran sollten wir in dieser Zeit denken.

Foto: (c) LuckyImages - fotolia.com

Mars (Fische) Trigon Neptun (Skorpion)

Durch das Trigon zwischen Mars und Neptun herrscht am Nachmittag ein starkes Triebleben vor. Aber die Leidenschaften werden durch die geistige Haltung beherrscht. Die Phantasie wird sehr stark angeregt. Der Umwelt steht man aufgeschlossen gegenüber und steht mit Rat und Tat zur Verfügung. Gegen Konventionelles sträubt man sich.

Die angegebenen Uhrzeiten beziehen sich auf die Zeitzone UTC +1, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwendet wird.