Horoskop für Sonntag, 4.4.

Gute Einfälle an Ostersonntag

Horoskop für Sonntag, 4.4.
Horoskop für Sonntag, 4.4.

Gute Einfälle an Ostersonntag

Horoskop für Sonntag, 4.4.

Steinbock Mond

4.4.2021
Mond wechselt in den Steinbock (09:18)
Abnehmender Halbmond (12:08)

Mond im April 2021

Gute Einfälle an Ostersonntag

Heute wechselt Merkur in das Zeichen Widder, weshalb er nun wieder kämpferischer agieren wird. Der Widder ist ja bekannt für schnelles und scharfes Reagieren. Aufpassen sollte man nur darauf, dass die scharfen Formulierungen nicht verletzend wirken. Vorteilhaft sind nun auch die vielen Einfälle, die kommen werden. Aber andererseits sollten sie dann auch genutzt werden, denn sonst würden sie ja nutzlos an uns vorübergehen.

Wer ist nun besonders bevorzugt im Kommunikationsbereich?

Wenn sich Merkur im Widder befindet, schenkt er die allergrößten Vorteile den Widdern selbst, den Löwen und Schützen sowie den Wassermännern und Zwillingen.

Zufrieden mit Merkur können auch die Fische und Stiere sein sowie die Jungfrauen und Skorpione.

Vorsichtig agieren sollten die Krebse, Steinböcke und Waagen.

Mondlauf:

Mondaufgang: 03:36. – Monduntergang: 11:17. – Halbmond (Mond Quadrat Sonne) um 12:02. – Abnehmender Mond im Steinbock.

Steinbock Mond bedeutet: Ausdauer – Fleiß – Geduld – Vorsicht – Genügsamkeit – starkes Gefühlsleben. Aber auch seelische Hemmungen – Schüchternheit – Angst vor der Zukunft – Angst vor Verlusten.

 

 

 

Ein Osterbetrachtung von Rudolf Steiner

(Einführung in die geistige Welt 1)

Wir möchten heute an diesem Ostersonntag, dem Auferstehungstag des Christus Jesus, den allergrößten Eingeweihten unserer Zeit zu Wort kommen lassen, nämlich Rudolf Steiner (1861 – 1925). Er hat die Fähigkeit gehabt, durch Konzentrations- und Kontemplationsübungen schon zu Lebzeiten in den Himmel hineinschauen zu können, um für uns die Wahrheiten von dort auf die Erde herunter zu bringen. Mit ca. 350 Bänden hat er das umfangreichste geistige Werk hinterlassen, das je ein Mensch der Menschheit zur Verfügung gestellt hat.

Viele kennen ihn noch nicht. Aber wer sich die Mühe macht, in seine Schriften einzutauchen, wird nicht nur reich belohnt werden in seiner seelisch-geistigen Weiterentwicklung, sondern auch noch laufend überschüttet mit den interessantesten geistigen Erkenntnissen, die so ungewöhnlich sind, dass man sie nicht für möglich gehalten hätte. Man erhält ständig unbezahlbar wertvolle Geschenke Kapitel für Kapitel, dass man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt.

 

Sie glauben vielleicht, ich übertreibe?

Na gut, dann werde ich Ihnen jetzt gleich ein Beispiel liefern, das Sie vielleicht überzeugen wird.

Ich werde nun einen Auszug eines Kapitels zitieren bzw. aber hauptsächlich besprechen, das im Buch „Immer strebend“ der Rudolf Steiner Ausgaben, Bad Liebenzell, abgedruckt ist.

Pietro Archiati, einer der Herausgeber dieses Buches, hat die Vortragsarbeiten Rudolf Steiners in diesem Werk bearbeitet und versucht, die ursprüngliche Ausdrucksweise Rudolf Steiners, die in Mitschriften vorliegen, aber sprachlich bearbeitet wurden, wieder herzustellen. Rudolf Steiner kann also dank Pietro Archiati wieder weitgehend in seiner Originalausdrucksweise studiert werden.

Der Herausgeber nennt diesen Vortrag, mit dem wir uns nun beschäftigen wollen, und den Rudolf Steiner am 23. März 1913 in Den Haag abgehalten hat, „Osterbetrachtung“. Es war zur damaligen Zeit, im Jahre 1913, auch genau Ostern.

Es ist zunächst von Sonne und Mond die Rede, von Himmelskörpern also, die ja nicht nur eine physische Form haben, sondern die auch belebt sind, nämlich von geistigen Wesenheiten, und die von dort Einfluss nehmen auf die Welt.

Es geht hier in diesem Kapitel letzten Endes auch um eine noch unbekannte Variante der Auferstehung des Christus Jesus, also um einen Zusatz der Auferstehung, der uns bisher noch nicht bewusst gewesen ist.

 

Rudolf Steiner:

„Wenn der Tag beginnt, wo die Sonne in ein solches Verhältnis zur Erde rückt, dass die Pflanzenkeime hervorsprießen, dann beginnt die Seele wie in Paradieseshelle aufzujauchzen, weil all das hervorsprießt, wessen der Mensch bedarf. Der Mensch weiß, dass Kräfte durch den Kosmos gehen, die in zyklischer Folge die Kräfte hervorzaubern, die der physische und ätherische Leib brauchen.“

So klingt also, dichterisch veredelt, die Ausdrucksweise Rudolf Steiners, wenn er die Freude beschreibt, die uns alle überfällt, sobald sich der Frühling ankündigt.

Und im zweiten Satz ist neben dem physischen Leib auch vom ätherischen Leib die Rede. Dazu ist zu sagen, dass wir Menschen nicht nur den sichtbaren physischen Leib zu Verfügung haben, sondern insgesamt vier.

Den sichtbaren physischen Leib also und noch drei weitere, aber unsichtbare seelisch-geistige Leiber oder Hüllen. Man nennt sie physischen Leib – Ätherleib – Astralleib – und Ich. Wer sich schwer tut mit den Namen, kann sie auch Körper 1 – 2 – 3 – 4 nennen. Wobei wir uns den physischen Körper 1 ja leicht merken, und auch den Körper 4, das Ich. Und dazwischen sind eben auch noch zwei weitere seelisch-geistige Körper, 2 und 3.

 

Die unsterblichen 3 Körperhüllen

Und erst die 3 unsichtbaren seelisch-geistigen Körper oder Hüllen machen die Unsterblichkeit des Menschen aus. Denn wenn wir sozusagen sterben, dann stirbt nur der sichtbare physische Körper, der Körper 1, der bleibt auf der Erde zurück, löst sich in seine Atome auf, nicht aber die drei seelisch-geistigen Teile, die wechseln nämlich dann hinüber in die geistige Welt.

Und damit haben wir auch schon ein wichtiges Kapitel aus der so genannten Geisteswissenschaft oder Anthroposophie erklärt, nämlich die 4 Teile oder Körper oder auch Hüllen[KF1]  des Menschen. Und da Rudolf Steiner ein Okkultist war, ein Mensch also, der sich mit verborgenen oder unsichtbaren geistigen Dingen beschäftigt, und noch dazu ein ganz hoher Eingeweihter, der höchste in unserer Zeit, hat er zum Beispiel Dinge sehen können, die wir alle nicht sehen, die vier Körper des Menschen zum Beispiel. Ein so hoher Eingeweihter sieht diese Dinge also, wenn er sie sehen will.

 

Die Seelenleugner

Nun wissen wir ja, dass es massenhaft Leute gibt in unserer Zeit, die die Seele des Menschen leugnen. Sie sagen, es gibt keine Seele, weil sie sie nicht sehen zum Beispiel. Deshalb gibt es sie nicht, sagen sie. Für sie ist also nur das Realität, was sie sehen und wahrnehmen, die materiellen Dinge also.

Aber diese Argumentation ist nicht sehr gescheit, nicht wahr? Sie ist ebenso gescheit, wie wenn ich zu einem dieser Seelenleugner sagen würde: Na gut, mein Lieber, wenn du nur das anerkennst, was du siehst, dann muss ich dir leider sagen, dass du dann auch keine Gedanken hast, denn die sieht man ja auch nicht.

Das wird ihn wohl nicht sehr passen, ist aber nur eine Folge seines falschen Denkens.

Denn dieser Seelenleugner hat zwar selbstverständlich Gedanken, aber eben falsche, da sie durch falsche logische Schlüsse zustande gekommen sind.

Aber nun weiter mit unserer Osterbetrachtung.

Die Bedeutung des Vollmondes

Wir werden uns nun nur auf das Wichtigste konzentrieren. Wer noch mehr wissen will, ist eingeladen, das Kapitel dieses Buches „Immer strebend“ selbst zu lesen.

Nun zum Vollmond, der uns immer wieder so rätselhaft erscheint, wenn er stattfindet, so geheimnisvoll, so unterschiedlich wirkend in den verschiedenen Tierkreiszeichen, mitunter auch unheimlich und so weiter. Was ist es letzten Endes, was uns so berührt? Vieles könnte ich hier nun schon anführen, was ich bereits aus dem Wissensschatz von Rudolf Steiner weiß, das alles hoch interessant ist, aber heute wollen wir uns eben nur auf die Osterbedeutung konzentrieren.

Die Hauptaussage bezüglich der Vollmondwirkung ist:

Dass von Kräften der wirkenden Sonne so viel hinweggenommen wird, wie Licht auf die Erde gestrahlt wird.

Der Okkultist oder hohe Eingeweihte weiß also, dass von Sonnenlicht und Sonnen wärme so viel genommen wird, wie Vollmonde ihr Licht im Jahr ausstrahlen.

Der Vollmond ist also ein feststehendes Sinnbild für die verfallenden Kräfte der Sonne. Also hat mit jedem neuen Vollmond die Sonne schwächere Kräfte.

 

Die Gegenkraft

An einem Punkt der Erdentwicklung, sagt Rudolf Steiner, ist aber eine Gegenkraft in die Erde gelegt worden. Durch eine kosmische Macht ist eine Erdkraft geschaffen worden, wodurch das, was vom Mond aus zum Erduntergang führt, ausgeglichen wird.

„Jener Punkt war da, wo aus der Erde selbst eine Kraft ausspross – aus dem Leib des Jesus von Nazareth, als er auf Golgota starb und sein Blut die Erde durchdrang. Durch diese neu geschaffene Erdkraft war das Kosmische in den Erdleib eingedrungen. Indem der Christus-Geist seinen Wohnsitz in der Menschenseele aufgeschlagen hat, ist ein Ersatz für das geschaffen, was der Mond allmählich an Sonnenkräften der Erde entzieht.“

Wir wünschen dem Buch „Immer strebend“ im Verlag „Rudolf Steiner Ausgaben“, Bad Liebenzell, viele Käufer und Leser!

4. April

Geburtstag

Der Schauspieler Robert Downey jr. (* 1965) wird gerne in der Rolle des Iron Man gesehen. Bisher stand er 3 Mal als Held Tony Stark vor der Kamera. Dazu kommt die Marvel Reihe "The Avengers" in der Superhelden gemeinsam gegen das Böse kämpfen.

Mit Filmen wie dem preisgekrönten Werk "Brokeback Mountain" wurde Heath Ledger (1979 - 2008) weltbekannt. Für die Darstellung des homosexuellen Cowboys erhielt er einen Oscar. Der Schauspieler verstarb mit nur 28 Jahren. Den Erfolg seines letzten Filmes erlebte er nicht mehr mit. Postum verlieh man ihm für seine genial gespielte Rolle des Joker im Film „Batman, The dark Knight" einen Oscar.

Weitere Geburtstage:  Sami Khedira (*1987), Helme Heine (*1941),

Namenstag

Konrad („kühner Ratgeber)

Bauernregel

Erbsen säe an Ambrosius, so tragen sie reich und geben Mus.

Zitat zum Tag

Jeder versucht auf seine Weise, in der Welt vorwärtszukommen. - Voltaire
 

Steinbock Mond

4.4.2021
Mond wechselt in den Steinbock (09:18)
Abnehmender Halbmond (12:08)

Mond im April 2021

Ihr Horoskop berechnen

Geburtstag

Wenn ausgewählt, dann werden die Daten gespeichert und auf unseren anderen Seiten vorausgefüllt. Wenn Sie die Cookies löschen, werden die Daten ebenso gelöscht.

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 4.5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 4.5/5 (3 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Kommentare

Horoskop kostenlos

So stehen die Sterne in Liebe, Beruf und Gesundheit für alle Sternzeichen.

Dank Neumond im Widder geht es schwungvoll in die neue Woche

Dank Neumond im Widder geht es schwungvoll in die neue Woche

Liebe, Harmonie und Verständnis

Horoskop für Sonntag, 11.4.

Die Glückskinder der 15. Woche

Diese Geburtsdaten haben Glück vom 12.4.2021 - 18.4.2021

Die Glückskinder der 14. Woche

Diese Geburtsdaten haben Glück vom 05.04.2021 - 11.04.2021

Kleine und große Mogeleien

Horoskop für Freitag, 9.4.

Viel Liebe

Horoskop für Donnerstag, 8.4.

Glückskonstellation um die Mittagszeit

Horoskop für Mittwoch, 7.4.

Es kommt Schwung ins Liebesleben

Horoskop für Dienstag, 6.4.

Beste Geistesgaben am Abend

Horoskop für Montag, 5.4.

Gute Einfälle an Ostersonntag

Horoskop für Sonntag, 4.4.

Liebe zum Geheimnisvollen

Horoskop für Freitag, 2.4.

Hilfe durch Ältere am Gründonnerstag

Horoskop für Donnerstag, 1.4.

Horoskop für März

So stehen die Sterne für die Sternzeichen

Horoskop 2021 - Jahr des Saturns

Wie stehen Deine Sterne im Jahr 2021? Welche Sternzeichen werden zu...

Horoskop berechnen

Hier können Sie Ihr eigenes individuelles Horoskop berechnen lassen. 

Mein Horoskop

Ihr persönliches Tageshoroskop, Wochenhoroskop oder Monatshoroskop...

Astrologie Kalender

Alle astrologischen Aspekte und Konstellationen vom Jahr 1900 bis z...

Tages Aspekte & Transite

Alle Tagesaspekte von 1900 bis 2100. Wissen, was der Tag bringt!

Weitere Empfehlungen

Horoskop Shop von schicksal.com
Foto: © Sergey Nivens - stock.adobe.com

Wie stehen Ihre Sterne? Ein individuelles Horoskop verrät alle Details.

Horoskop Shop

PS: Für alle Horoskop-Shop Kunden ist die Webseite werbefrei weiter lesen

Horoskop für Mittwoch, 14.4.: Die Liebesgöttin wechselt heute in das Zeichen Stier, was nun die Sinnlichkeit, die Liebe und die Lebenslust stark fördern wird. Und das passt ja wohl auch sehr gut in die Frühlingszeit.  weiter lesen

Horoskop für alle Sternzeichen für den 13. April 2021
Foto: © istockphoto.com/YakobchukOlena

Horoskop für Dienstag, 13.4.: Plutos Palette reicht heute vom allerhöchsten Liebesglück bis hinunter ins Reich der Gosse.  weiter lesen

Wochenhoroskop für alle Sternzeichen vom 12.4. - 18.4.2021
Foto: © istockphoto.com/fcscafeine

Horoskop für die 15. Woche (12.4. - 18.4.): Gleich zum Wochenbeginn dürften viele unter uns ein Kribbeln verspüren! Der Neumond im Widder verspricht Unternehmungslust pur!  weiter lesen

Horoskop für Montag, 12.4.
Foto: © istockphoto.com/YakobchukOlena

Horoskop für Montag, 12.4.: Heute findet der Neumond im Widder statt. Und das besondere ist: bei dieser Neumondstellung ist nun auch noch Mars selbst positiv beteiligt, - und das bedeutet Unternehmungslust pur!   weiter lesen

Jahreshoroskop 2021 bei schicksal.com. Wir wünschen viel Glück und Gesundheit!
Foto: © Liliya Rodnikova / stocksy.com

Wie wird das Jahr des Saturns aus astrologischer Sicht für die 12 Sternzeichen? Lesen Sie alles über Liebe, Beruf und Gesundheit. Alle wichtigen astrologischen Daten.  weiter lesen