Venus 1937

Alle Astrologie Aspekte von Januar bis Dezember 1937

Wann wechselt die Venus in welches Sternzeichen, wann wird welcher Aspekt mit den anderen Planeten gebildet? Hier bekommen Sie alle Informationen von der großen Astrologie Datenbank von schicksal.com.

Seite 5 von 6

Venus Konjunktion Neptun | Foto: (c) Dudarev Mikhail - fotolia.com

Venus (Jungfrau) Konjunktion Neptun (Jungfrau)

Die Konjunktion zwischen Venus und Neptun kann uns zu Extravaganzen verleiten, zur Genusssucht, zur Unbeständigkeit und Unverlässlichkeit.

Venus Opposition Saturn | Foto: (c) Andrea Izzotti - fotolia.com

Venus (Jungfrau) Opposition Saturn (Fische)

Diese Konstellation ist leider bezüglich Ehe und Partnerschaft keine erfreuliche. Kummer und Sorgen können auftreten, Eifersucht, Ernüchterung, Trennung vom Partner, Depressionen infolge von unbefriedigt sein und Triebhemmungen. Auch Schwierigkeiten mit den Eltern könnten auftreten.

Dauer: ca. 2 Tage.

Venus → Waage

Wenn die Venus in die Waage tritt, erscheinen wir als hilfsbereit, freundlich, gütig und wirken äußerst sympathisch. (Freilich ist es auch immer so, dass die anderen, oft negativen, individuellen Konstellationen ebenfalls auf uns einwirken und die schönen, angeführten Konstellationen weitgehend zu Nichte machen können). Wir sind beliebt, sehr anziehend, sehr gesellig. Wir interessieren uns für Kunst, Musik und alles Schöne und sind deshalb, wenn wir auf einen ähnlich veranlagten Menschen treffen in dieser Zeit, unwiderstehlich.

Venus Sextil Pluto | Foto: (c) zolotareva_elina - footlia.com

Venus (Waage) Sextil Pluto (Löwe)

Das Sextil zwischen Venus und Pluto beschert uns starke Leidenschaften und Glück in der Liebe. Mühelos werden Freundschaften und Verbindungen geschlossen. Wir verfügen über eine außergewöhnliche Anziehungskraft, über einen ungewöhnlichen Formensinn, über große Kunstliebe und haben ein heiteres Gemüt. Erfolg im Berufsleben kann sich einstellen.

Venus Quadrat Jupiter | Foto: (c) Sabine Schönfeld - fotolia.com

Venus (Waage) Quadrat Jupiter (Steinbock)

Unvorsichtigkeiten und Übereilungen bei Liebesangelegenheiten könnten auftreten. Nachlässigkeiten, ein Mangel an Korrektheit, disharmonische Verhältnisse, getrennte Liebe und Verluste durch Frauen.

Venus → Skorpion

Wenn die Venus in den Skorpion zieht, erwacht in uns sehr stark die Liebe und die Sexualität. Unsere Leidenschaften werden geweckt. Wir haben eine starke erotische Ausstrahlung und magnetische Anziehung. Gefühlsabenteuer werden kaum ausbleiben, Eifersuchtsszenen sind wahrscheinlich. Die Sinneslust gewinnt die Oberhand, Selbstbeherrschung ist kaum möglich. Die Gefühle können bis an die Grenze der Selbstaufopferung heranreichen. Unsere triebhafte Natur erwacht, unsere Eifersucht, unsere Wollust, unsere unmoralischen Neigungen, die ungezügelte Befriedigung der vorhandenen Triebe. Und dann, wenn diese Konstellation wieder vorbei ist, kann man es vielleicht gar nicht fassen, dass man so gewesen ist.

Venus Quadrat Pluto | Foto: (c) RedSquirrel - fotolia.com

Venus (Skorpion) Quadrat Pluto (Löwe)

Das Quadrat zwischen Venus und Pluto kann in uns einen Hang zu übertriebener Erotik verursachen, zu Ausschweifungen und zur Genusssucht.

Dauer: ca. 2 Tage.

Venus Quadrat Mars

Venus (Skorpion) Quadrat Mars (Wassermann)

Während dieser Zeit sind Sinnlichkeit und Leidenschaft sehr stark ausgeprägt. Aber auch Disharmonien mit dem Partner sind leicht möglich. Wir können reizbar sein, neigen vielleicht zur Untreue. Liebesaffären stehen an der Tagesordnung.

Venus Opossition Uranus | Foto: (c) ZoomTeam - fotolia.com

Venus (Skorpion) Opposition Uranus (Stier)

Jetzt kann eine instabile Beziehung bröckeln:Dir steht der Sinn nach aufregenden Erlebnissen und Du bist sehr eigensinnig. Du bist offen für Flirts und prickelnde Affären.

Venus Sextil Neptun | Foto: (c) evgenii_v - fotolia.com

Venus (Skorpion) Sextil Neptun (Jungfrau)

Das Sextil zwischen Venus und Neptun verschafft uns ein verfeinertes Gemüts- und Empfindungsleben, Menschenliebe und Empfänglichkeit für Schönheit, Kunst und Musik. Wir verabscheuen alles Derbe und Gewöhnliche. Eine schwärmerische Veranlagung in uns sehnt sich sehr nach Liebe.

Dauer: ca. 2 Tage.

Die angegebenen Uhrzeiten beziehen sich auf die Zeitzone UTC +1, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwendet wird.