Neptun 2066

Alle Astrologie Aspekte von Januar bis Dezember 2066

Wann wechselt der Neptun in welches Sternzeichen, wann wird welcher Aspekt mit den anderen Planeten gebildet? Hier bekommen Sie alle Informationen von der großen Astrologie Datenbank von schicksal.com.

Zeitzone: Europe/Berlin, UTC+01:00

Mond Quadrat Neptun | Foto: (c) Smileus - fotolia.com

Mond (Widder) Quadrat Neptun (Krebs)

02.01.2066 um 10:01

Diese Konstellation kann eine träumerische Veranlagung verursachen, eine passive Einstellung, Neigung zur Selbsttäuschung, Unausgeglichenheit, Überempfindlichkeit, ein geschwächtes Triebleben und nervöse Störungen. Wir könnten uns auch in Wunschvorstellungen verlieren.

Mond Sextil Neptun | Foto: (c) Henner Damke - fotolia.com

Mond (Stier) Sextil Neptun (Krebs)

04.01.2066 um 20:01

Dieses Sextil verleiht uns einen eindrucksvollen Geist, starke Einbildungskraft, Sensitivität und eine gute Einfühlungsgabe. Unsere künstlerischen Talente kommen zum Vorschein, wir haben auch ein hervorragendes Kunstverständnis. Wir sind anziehend, träumerisch und schwärmerisch und haben eine reiche Fantasie.

Foot: (c) Dmitriy Sladkov - fotolia.com

Mars (Widder) Quadrat Neptun (Krebs)

06.01.2066 um 12:01

Dieses Quadrat verleiht uns extrem starke Fantasie und kann dem normalen Alltagsleben nichts abgewinnen. Wir neigen zum Extremismus, man kommt möglicherweise mit Randgruppen der Gesellschaft in Berührung. Starkes sexuelles Verlangen kann wegen einem Mangel an Realitätssinn nur schwer befriedigt werden. Man gibt gerne den anderen die Schuld, wenn etwas schiefläuft.

Dauer: ca. 1 Tag.

Mond Konjunktion Neptun | Foto: (c) drubig-photo - fotolia.com

Mond (Krebs) Konjunktion Neptun (Krebs)

09.01.2066 um 21:01

Die Konjunktion zwischen Mond und Neptun kann uns träumerisch stimmen, passiv und unausgeglichen. Wir sind überempfindlich, haben vielleicht ein geschwächtes Triebleben und nervöse Störungen. Mit der Wahrheit nehmen wir es vielleicht nicht so genau. Wir sind sehr feinfühlig und lieben die Einsamkeit.

Mond Sextil Neptun | Foto: (c) Henner Damke - fotolia.com

Mond (Jungfrau) Sextil Neptun (Krebs)

14.01.2066 um 18:01

Dieses Sextil verleiht uns einen eindrucksvollen Geist, starke Einbildungskraft, Sensitivität und eine gute Einfühlungsgabe. Unsere künstlerischen Talente kommen zum Vorschein, wir haben auch ein hervorragendes Kunstverständnis. Wir sind anziehend, träumerisch und schwärmerisch und haben eine reiche Fantasie.

Mond Quadrat Neptun | Foto: (c) Smileus - fotolia.com

Mond (Waage) Quadrat Neptun (Krebs)

17.01.2066 um 01:01

Diese Konstellation kann eine träumerische Veranlagung verursachen, eine passive Einstellung, Neigung zur Selbsttäuschung, Unausgeglichenheit, Überempfindlichkeit, ein geschwächtes Triebleben und nervöse Störungen. Wir könnten uns auch in Wunschvorstellungen verlieren.

Foto: (c) ipopba - fotolia.com

Mond (Skorpion) Trigon Neptun (Krebs)

19.01.2066 um 06:01

Das Trigon zwischen Mond und Neptun beschert uns einen eindrucksvollen Geist, starke Einbildungskraft, eine gute Einfühlungsgabe und ein hervorragendes Kunstverständnis. Wir sind anziehend, träumerisch und schwärmerisch und haben eine reiche Phantasie.

Mond Opposition Neptun | Foto: (c) den-belitsky - fotolia.com

Mond (Steinbock) Opposition Neptun (Krebs)

23.01.2066 um 10:01

Diese Konstellation kann uns träumersich stimmen, passiv, unausgeglichen. Mit der Wahrheit nehmen wir es vielleicht nicht so genau. Wir sind überempfindlich, nervös und unbeständig.

Neptun → Zwillinge

25.01.2066 um 17:01

Wenn der Neptun in den Zwillingen steht, machen sich unsere guten geistigen Fähigkeiten bemerkbar. Wir können auf prophetische Weise poetisch sein, sind inspiriert und neigen zur Parapsychologie. Wir sind aufgeweckt, diplomatisch und beredt. Bei schlechten Aspekten können wir launisch sein und schnell verstimmt, chaotisch, ruhelos und abwesend. Wir könnten auch zum Lügen neigen, zu Hinterlist und Täuschung. Die eigenen geistigen Fähigkeiten könnten überschätzt werden.

Foto: (c) ipopba - fotolia.com

Mond (Wassermann) Trigon Neptun (Zwillinge)

27.01.2066 um 13:01

Das Trigon zwischen Mond und Neptun beschert uns einen eindrucksvollen Geist, starke Einbildungskraft, eine gute Einfühlungsgabe und ein hervorragendes Kunstverständnis. Wir sind anziehend, träumerisch und schwärmerisch und haben eine reiche Phantasie.

Die angegebenen Uhrzeiten beziehen sich auf die Zeitzone UTC +1, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwendet wird.