Jupiter 2004

Alle Astrologie Aspekte von Januar bis Dezember 2004

Wann wechselt der Jupiter in welches Sternzeichen, wann wird welcher Aspekt mit den anderen Planeten gebildet? Hier bekommen Sie alle Informationen von der großen Astrologie Datenbank von schicksal.com.

Jupiter -> rückläufig

Jupiter (Jungfrau) Sextil Saturn (Krebs)

Die Gesundheit ist bei diesem Aspekt meist stabil. Es gelingt in dieser Zeit, seine Pläne umzusetzen bzw. seinen Verpflichtungen nachzukommen, was auch Anerkennung und Respekt bringen wird. Das Konto wird ausgeglichen. Bau- und Wohnungsangelegenheiten verlaufen befriedigend. Günstig für Studien. Juristische Absicherungen gelingen. Auf langfristige Zusammenarbeit sollte hingearbeitet werden.

Jupiter -> direkt läufig

Jupiter (Jungfrau) Quadrat Pluto (Schütze)

Höhere Werte und Gewalt sind miteinander verbunden, aber das Quadrat des Aspektes weist auf fehlerhafte Einschätzungen hin, die passieren könnten. Häufig fühlt man sich gedrängt, seine eigenen Anschauungen, ob sie nun richtig sind oder nicht, mit Vehemenz durchzusetzen.

Jupiter (Jungfrau) Sextil Saturn (Krebs)

Die Gesundheit ist bei diesem Aspekt meist stabil. Es gelingt in dieser Zeit, seine Pläne umzusetzen bzw. seinen Verpflichtungen nachzukommen, was auch Anerkennung und Respekt bringen wird. Das Konto wird ausgeglichen. Bau- und Wohnungsangelegenheiten verlaufen befriedigend. Günstig für Studien. Juristische Absicherungen gelingen. Auf langfristige Zusammenarbeit sollte hingearbeitet werden.

Jupiter → Waage

Wenn sich der Jupiter in der Waage befindet, haben wir Interesse für Kunst, Literatur und Musik. Unsere künstlerischen Gaben kommen zum Vorschein, wir haben Erfolg und fühlen uns wohl. Es gibt zahlreiche Beziehungen zum anderen Geschlecht, die aber nicht immer positiv verlaufen. Wir haben einen freundliche, liebenswürdigen und aufrichtigen Charakter, sind heiter, froh und vergnügt. Manchmal können wir auch flatterhaft, launisch, leichtlebig, eitel und oberflächlich sein.

Jupiter (Waage) Trigon Neptun (Wassermann)

Die angegebenen Uhrzeiten beziehen sich auf die Zeitzone UTC +1, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwendet wird.