Homöopathie

Eine ganzheitliche, sanfte Heilmethode für Körper, Geist und Seele
Belladonna - schicksal.com | Foto: © J.Mühlbauer exclus. - fotolia.com

Belladonna

Eines der vermutlich bekannteren Mittel in der klassischen Homöopathie ist Belladonna. Es gilt oft als Mittel der Wahl bei Fiebererkrankungen oder entzündlichen Krankheitsbildern. Hier erhalten Sie wertvolle Informationen zu diesem Arzneimittel.

Weiter lesen »

Belladonna - schicksal.com | Foto: © J.Mühlbauer exclus. - fotolia.com
Foto: © Dr. Christine Laschkolnig
Foto: © Dr. Christine Laschkolnig

Über Dr. Christine Laschkolnig

Dr. Christine Laschkolnig ist homöopathische Ärztin und behandelt seit sechsundzwanzig Jahren Patienten in ihrer Privatpraxis in Wien. In unserer Homöopathie Reihe tritt Sie in den Dialog mit den Lesern.

Weiter lesen »

Homöopathie

Kopfschmerzen, Erkältungen, kleinere Verletzungen oder Stimmungsschwankungen: Immer mehr Menschen setzen bei verschiedenen psychischen und physischen Leiden auf sanfte alternative Heilmethoden und greifen zu homöopathischen Mitteln.

Die Einheit von Körper, Geist und Seele

Geschätzt wird an dieser Heilmethode besonders, dass sie den ganzen Menschen im Blick hat. Es gibt keine Trennung von Körper, Geist und Seele. Krankheiten werden vielmehr als Ausdruck eines Ungleichgewichts in diesem System betrachtet. Durch die Naturheilmittel soll die innere Balance wiederhergestellt werden, die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert und der Heilungsprozess unterstützend begleitet werden.

Mit dem Buch „homöopathisch heilen. Selbstverantwortung statt Angst“ legt Dr. Christine Laschkolnig die Wirkungsweise der Homöopathie besonders schön und treffend dar : „Aus der unendlichen Fülle von Arzneimitteln gibt es für jedes Individuum eine passende Arznei – wie ein Schlüssel zum Schloss. Es scheint so, als hätte die Schöpfung gleichzeitig mit der Menschwerdung alles erschaffen, was zur Heilung an Körper, Geist und Seele benötigt wird.“

Das Ähnlichkeitsgesetz

Zurück zu führen ist diese Heilmethode auf den deutschen Arzt Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843). 1810 veröffentlichte er die erste Ausgabe seines „Organon der Heilkunst“. Hier versammelt sind all seine Arzneimittelprüfungen, die er bis zu dem Zeitpunkt vorgenommen hatte. Diese Arbeit wurde von Generationen von Homöopathen fortgeführt.

Wesentliche Grundlage der Homöopathie ist der Leitsatz: „Behandle Ähnliches mit Ähnlichem".  Die Heilung des Menschen erfolgt demnach am besten, wenn die homöopathischen Mittel dem Krankheitsbild des Menschen gleichen. „Heilbar sind die meisten Krankheiten durch ganz dieselben Faktoren wie die, aus denen sie entspringen." (Hippokrates, 460-377 v. Chr.)

Allen  Homöopathie Interessierten legen wir das Buch „homöopathisch heilen. Selbstverantwortung statt Angst“ von Dr. Christine Laschkolnig ans Herz. In ihrem Werk gibt sie nicht nur ausführliche Informationen zur Geschichte und Wirkungsweise der Homöopathie, sondern stellt verschiedene Arzneimittel, ihre Anwendung und Wirkung vor und gibt allen Laien, wie auch für diejenigen, die sich selbst schon länger mit der Homöopathie beschäftigen, wertvolle Gedanken und Anleitungen zur Nutzung der homöopathischen Arzneimittel mit auf den Weg.

Zum Weiterlesen:

Dr. Christine Laschkolnig, 2005, homöopathisch heilen. Selbstverantwortung statt Angst, 26,80 Euro zzgl. Versand

Sie möchten das Buch bestellen? Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an [email protected]

 

 

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 5/5 (4 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Kommentare