Tageshoroskop - Sonntag, 27.1.2019

Der Mond tritt heute in das Zeichen Skorpion und das könnte für Selbstschätzung und Selbstüberschätzung sorgen.

 

Sonntag, 27. Januar 2019:

Der Mond tritt heute um 8.30 in das Zeichen Skorpion, worin er sich ca. die nächsten zweieinhalb Tage aufhalten wird. Neben der starken Sinnlichkeit, für die er meistens sorgt und auch für die kämpferischen Gefühle, die dabei in uns erwachen, könnte auch Selbstschätzung und Selbstüberschätzung auftreten. Ebenso Unerschrockenheit, egoistische Neigungen und vorlaute Äußerungen.

Tages-Aspekte

Aktuelle Zeitzone: Europe/Berlin, UTC+02:00 Zeitzone ändern

Mond Opposition Uranus | Foto: (c) Iakov Kalinin - fotolia.com

Mond (Waage) Opposition Uranus (Widder)

06:26

Während dieser Zeit können wir exzentrisch sein, eigenwillig, fanatisch, überspannt, gereizt und launenhaft. Wir neigen zu wechselnden Stimmungen, Entgleisungen, Verkehrtheiten. Es zeigen sich auch Eigenwilligkeiten in der Liebe, unterdrückte Erregbarkeit, starke Sinnlichkeit, was zu Konflikten mit dem Partner führen könnte.

Mond im Zeichen Skorpion | Foto: (c) ZoomTeam - stock.adobe.com

Mond → Skorpion

08:34

Der Skorpionmond beschert uns starke Energien. Leidenschaft, Sinnlichkeit, Impulsivität, aber auch Streit- und Rachsucht bestimmen diese Tage. Man will Neues erleben, man kann aber auch mit gravierenden Veränderungen leichter fertig werden.

Mond Quadrat Merkur | Foto: (c) snedorez - fotolia.com

Mond (Skorpion) Quadrat Merkur (Wassermann)

19:02

Während dieser Zeit sind zwar gute geistige Gaben vorhanden, doch könnten sie falsch eingesetzt werden. Unser Denken ist nämlich wandelbar, weshalb wir es auch mit der Wahrheit nicht so genau nehmen könnten. Wir könnten auch oberflächlich sein, unbeständig und übereilt handeln.

Sonne quadrat Mond | Foto: (C) Alessia - fotolia.com

Halbmond (Skorpion)

22:10

Diese Konstellation kann Familienschwierigkeiten bewirken, gesundheitliche Störungen, Schwierigkeiten im Beruf, Unannehmlichkeiten mit dem anderen Geschlecht und öffentliche Misshelligkeiten.

Geburtstag am 27.01.2019:

Der in der Popkultur angesiedelte Roman "Soloalbum" machte den deutschen Schriftsteller Benjamin von Stuckrad – Barre (*27.01.1975) bekannt. Im März 2016 erschien sein neues Buch "Panikherz" in dem er seine eigene Geschichte erzählt und somit auch verbunden die Geschichte der Popkultur der letzten 20 Jahre.
Die vielseitig talentierte Eva Padberg (*27.01.1980) hat nicht nur Model-Qualitäten, sondern moderiert und singt auch. Ihr letztes Musikalbum wurde 2012 unter dem Namen "Sweet Nothings" veröffentlicht.

Weitere Geburtstage: Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791), Lewis Caroll (* 1832-1898), Bridget Fonda (*1964), Mimi Rogers (*1956), Mark Owen (*1972), James Cromwell (*1940)

Namenstag am 27.1.:

Julian (lat. aus dem Geschlecht der Julier)
Gedenktag des heiligen Julianus (Julianus von LeMans), † 348, erster Bischof von LeMans

Angela (griech./lat: die Engelgleiche)
Todestag der heiligen Angela Merici: (*21.03.1474, † 27. Januar 1540). Sie gründete 1535 die Gesellschaft der heiligen Ursula und setzte sich für Unterrichtung jugendlicher Mädchen ein.