Tageshoroskop - Dienstag, 15.1.2019

Der Mond geht heute Abend zwei schöne Verbindungen mit Saturn und Neptun ein, was unser Pflichtbewusstsein anspricht.
Tageshoroskop 15.1.2019 | Foto: © LukaTDB - stock.adobe.com

 

Dienstag, 15. Januar 2019:

Der Mond geht heute Abend zwei schöne Verbindungen mit Saturn und Neptun ein, weswegen wir in den Bereichen Pflichtbewusstsein und Sorgsamkeit bzw. Einfühlungsgabe und Kunstverständnis starke Unterstützungen bekommen werden. Wer heute Abend eine gesellige Unterhaltung plant, wird mit angenehmen Erlebnissen rechnen können.

Tages-Aspekte

Aktuelle Zeitzone: Europe/Berlin, UTC+01:00 Zeitzone ändern

Mond Trigon Saturn | Foto: (c) nik_photos - fotolia.com

Mond (Stier) Trigon Saturn (Steinbock)

19:45

Dieses Trigon bringt uns Verantwortungsbewusstsein, Organisationstalent, Pflichtbewusstsein. Gesteckte Ziele werden mit Sorgsamkeit und Bedächtigkeit verfolgt. Es kann sein, dass uns ein Vertrauensposten angeboten wird.

Mond Sextil Neptun | Foto: (c) Henner Damke - fotolia.com

Mond (Stier) Sextil Neptun (Fische)

22:14

Dieses Sextil verleiht uns einen eindrucksvollen Geist, starke Einbildungskraft, Sensitivität und eine gute Einfühlungsgabe. Unsere künstlerischen Talente kommen zum Vorschein, wir haben auch ein hervorragendes Kunstverständnis. Wir sind anziehend, träumerisch und schwärmerisch und haben eine reiche Fantasie.

Geburtstag am 15.1.2019:

Friedensnobelpreisträger Martin Luther King (1929 - 1968) kämpfte in den USA erfolgreich gegen soziale Unterdrückung und Rassismus. Letztes Jahr feierten wir den 500.Reformationstag.

Der griechische Reeder und Multi-Milliardär Aristoteles Onassis (1906 - 1975) war nicht nur für sein Vermögen und seine Ehe mit Jackie Kennedy berühmt - nach ihm ist auch ein selbst erdachter Krawattenknoten benannt, der Onassis-Knoten!

Weitere Geburtstage:

Maria Schell (1926-2005), Meret Becker (*1969), Christian Anders (*1945)

Namenstag am 15.1.2019:

Arnold

Maurus

Bauernregel für den 15.1., St Habakuk:

Spielt auch die Muck’ um Habakuk, der Bauer nach dem Futter guck.