Tageshoroskop - Dienstag, 10.12.2019

Tageshoroskop 12.12.2019 | Foto: (c) anaumenko - stock.adobe.com

 

 

Tages-Aspekte

Aktuelle Zeitzone: Europe/Berlin, UTC+01:00 Zeitzone ändern

Foto: (c) anyaberkut - fotolia.com

Mond (Stier) Trigon Pluto (Steinbock)

02:07

Unser Gefühlsleben ist während dieser Zeit stark ausgeprägt, könnte aber einseitig orientiert sein. Unser sentimentales Wesen wird geweckt. Wir könnten Lust zu Abenteuer, Extremhandlungen und zu Reisen und Ortswechseln bekommen.

Mond → Zwillinge

17:46

Der Mond in den Zwillingen verleiht uns geistige Fähigkeiten, macht uns wissbegierig und reaktionsschnell. Man ist aufgeweckt und sucht neue Erfahrungen und Eindrücke. Das ist eine gute Zeit für Kommunikation aller Art, Kontakte, Fortbildung und Lernen.

Mond Opposition Merkur | Foto: (c) Adi Ciurea - fotolia.com

Mond (Zwillinge) Opposition Merkur (Schütze)

21:45

Während dieser Zeit sind zwar gute geistige Gaben vorhanden, doch könnten sie falsch eingesetzt werden. Unser Denken ist stark wandelbar, deshalb ist es auch möglich, dass wir es mit der Wahrheit vielleicht nicht so genau nehmen. Wir könnten unbeständig sein, oberflächlich und auch übereilt handeln.

Heute ist Tag der Menschenrechte (UNO)

Und es findet traditionell am Todestag von Alfred Nobel (1833-1896) die Verleihung der Nobelpreise in Stockholm bzw. Oslo statt.

Geburtstag am 10.12.2019:

Der britische Schauspieler und Regisseur Kenneth Branagh (*1960) wurde bereits fünfmal für den Oscar nominiert, gewann ihn bisher aber leider noch nicht. Besondere Beachtung fand seine Regiearbeit zu den Filmen „Henry V“ (1989) und „Hamlet“ (1996).

Weitere Geburtstage:Cornelia Funke (*1958), Adolf Loos (1870-1933), Nelly Sachs (1891-1970), Ray Collins (Schauspieler, 1889-1965), Ada Lovelace (1815-1852)

Namenstag am 10.12.:

Bruno (althochdt. "Der Bär")

Angelina (lat. "Die Engelsgleiche")

Gedanken zu Menschenrechten

Gebe Gott, dass nicht nur Liebe zur Freiheit, sondern auch gründliche Kenntnis der Menschenrechte alle Nationen durchdringe. (Benjamin Franklin, 1706 – 1790)

Die Frage der Menschenrechte ist so wichtig, dass es bezüglich ihrer Gültigkeit keine Meinungsverschiedenheiten geben kann. (Dalai Lama)