Tageshoroskop - Montag, 29.10.2018

Heute wirkt der gefühlsvolle Krebsmond auf uns ein.
Tageshoroskop 29.10.2018 | Foto: © wildman - Fotolia.com

Narben verhöhnt, wer Wunden nie gefühlt.

William Shakespeare

Montag, 29. Oktober 2019:

Heute gibt es drei angenehme Verbindungen des Mondes mit den Planeten Uranus, Venus und dem allerhöchsten der Gestirne, der Sonne; durch sie erhalten wir starke Unterstützungen in den Bereichen origineller Geist und Einfallsreichtum, Liebe und Kunst sowie Lebenserfolg und Wohlbefinden. Außerdem sind Merkur und Jupiter durch ihre enge Verbindung stark in Form, weshalb in uns kreative Fähigkeiten in Erscheinung treten könnten, die dann allerdings erst umgesetzt werden müssten.

Tages-Aspekte

Aktuelle Zeitzone: Europe/Berlin, UTC+01:00 Zeitzone ändern

Mond → Krebs

00:23

Der Krebsmond unterstützt die Entfaltung der angenehmen Seiten des Lebens. Es stehen dabei die Sehnsucht nach Heim und Heimat, Ruhe und Geborgenheit im Vordergrund. Das ist eine gute Gelegenheit, sich zu entspannen, um neue Seelenkräfte zu entwickeln.

Mond Sextil Uranus | Foto: (c) drubig-photo - fotolia.com

Mond (Krebs) Sextil Uranus (Stier)

01:03

Dieses Sextil verleiht uns große Aufmerksamkeit, Überzeugungskraft, Ehrgeiz, einen originellen Geist, große Reiselust, Zielstrebigkeit, Einfallsreichtum und eine glückliche Hand bei Unternehmungen. Wir suchen nach neuen Methoden und gehen eigene Wege.

Mand Trgon Venus | Foto: (c) _chupacabra_ - fotolia.com

Mond (Krebs) Trigon Venus (Skorpion)

03:08

In Hinblick auf Liebe und Ehe ist das ein sehr guter Aspekt. Unser Liebesempfinden ist stark, wir zeigen uns anpassungsfähig und zuvorkommend. Wir haben eine heitere Gemütsart, sind fürsorglich der Familie gegenüber und gehen Streit und Auseinandersetzungen aus dem Weg.

Mond Opposition Saturn | Foto: (c) robsonphoto - fotolia.com

Mond (Krebs) Opposition Saturn (Steinbock)

08:23

Diese Oppostition kann Einschränkungen bewirken, Gemütsdepressionen und Melancholie. Wir könnten unzufrieden sein, verschlossen, eigensinnig und unaufrichtig. In Partnerschaften haben wir vielleicht keine glückliche Hand. Entfremdung oder Trennung von Frau und Mutter ist angezeigt. Auf uns allein gestellt, könnten wir uns einsam und verlassen fühlen.

Sonne Trigon Mond | Foto: (c) heyengel - fotolia.com

Sonne (Skorpion) Trigon Mond (Krebs)

10:30

Diese Konstellationen bringt uns Glück im Allgemeinen, Lebenserfolg, gesundheitliches Wohlbefinden, Lebenskraft, Harmonie mit den Eltern und der Familie und Übereinstimmung mit dem Partner.

Merkur Konjunktion Jupiter | Foto: (c) luckybusiness - fotolia.com

Merkur (Skorpion) Konjunktion Jupiter (Skorpion)

13:44

Unter dieser Konstellation verfügen wir über ein optimistisches Denken, eine praktische Einstellung zum Leben und ein ausgeglichenes Urteil. Wir spüren einen unersättlichen Wissensdurst und haben eine gute Auffassungsgabe. Wir haben großes Interesse an der Zukunft und verspüren das Bedürfnis nach höherer Bildung. Aber auch eine größere Genussfreude ist vorhanden, die für die Erreichung höherer Ziele im Weg stehen könnte. Doch die Befriedigung des Genusses und das große Bedürfnis nach Ruhe muss ja auch einmal seine Erfüllung finden. Ist die Seele dann ausgeglichen in dieser Zeit, dann kann sie ja wieder außergewöhnlich kreativ im Entwickeln der eigenen Fähigkeiten in Erscheinung treten.

Geburtstag am 29.10.2018:

Die deutsche Moderatorin Annemarie Carpendale (*1977) ist für den TV Sender Pro Sieben tätig und hat mit ihrem Mann, dem Schauspieler Wayne Carpendale, die TV Show "Ran an den Mann" moderiert.

Die französische Künstlerin Niki de Saint Phalle (1930-2002) verwirklichte in der 1979 in der Toskana den „Giardino dei Tarocchi“, zu deutsch „Tarotgarten“, in dem sie unter Mithilfe ihres damaligen Mannes Jean Tinguely für jede Karte der großen Arkana eine ihrer farbenprächtigen Skulpturen erstellte.

Weitere Geburtstage: Richard Dreyfuss (*1947), Dieter Nuhr (*1960), Winona Ryder (*1971)

Namenstag am 29.10.:

 -

Bauern-Regel für den 29.10.2018:

Wenn Simon und Judas (28. Oktober) vorbei, rückt der Winter schnell herbei.