Tageshoroskop - Donnerstag, 7.6.2018

Falls wir die nächsten zwei Tage vermehrt mit unschönen Wahrheiten konfrontiert werden, könnte dies an dem Quadrat zwischen Sonne und Neptun liegen.

Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt.

Heinrich Heine

Donnerstag, 7. Juni 2018

Das Quadrat zwischen Sonne und Neptun könnte in den nächsten zwei Tagen getäuschte Hoffnungen und Unwahrheiten ans Tageslicht bringen. Das Liebesempfinden ist stark, und der Mond, der in den Widder tritt, wird uns wieder viel Energie bescheren.

Tages-Aspekte

Aktuelle Zeitzone: Europe/Berlin, UTC+02:00 Zeitzone ändern

 Foto: (c) lassedesignen - fotolia.com

Mond (Fische) Sextil Pluto (Steinbock)

05:43

Das Sextil zwischen Mond und Pluto weckt unser sentimentales Wesen. Wir haben Lust zu Abenteuern und zu Extremhandlungen. Unser Gefühlsleben ist sehr ausgeprägt. Die Reiselust erwacht.

Sonne Quadrat Neptun | Foto: (c)  Foto-Ruhrgebiet - fotolia.com

Sonne (Zwillinge) Quadrat Neptun (Fische)

07:31

Dieses Quadrat bedeutet eine Zeit der losen Moral, der falschen Empfindungen, der Beeinflussbarkeit, der getäuschten Hoffnungen und der Unwahrheit.

Mand Trgon Venus | Foto: (c) _chupacabra_ - fotolia.com

Mond (Fische) Trigon Venus (Krebs)

08:30

In Hinblick auf Liebe und Ehe ist das ein sehr guter Aspekt. Unser Liebesempfinden ist stark, wir zeigen uns anpassungsfähig und zuvorkommend. Wir haben eine heitere Gemütsart, sind fürsorglich der Familie gegenüber und gehen Streit und Auseinandersetzungen aus dem Weg.

Mond → Widder

23:23

Der Widdermond verwandelt uns in ein Energiebündel und schenkt uns Vertrauen in unsere eigene Fähigkeiten. Wir handeln spontan, aber auch verantwortungsbewusst und verfügen über einen hellen, scharfen Verstand. Mit Elan gehen wir neue Projekte an und besitzen großes Durchsetzungsvermögen. Jetzt ist die beste Zeit, Schwieriges anzupacken.

Geburtstag am 7.6.2018:

Mit seinem plötzlichen Tod im April 2016 schockte er die Musikwelt: Der US-amerikanische Sänger, Komponist und Musikproduzent Prince (* 7.6.1958, † 21.4.2016) verstarb überraschend nur kurz vor seinem 58. Geburtstag. Er hinterlässt ein beeindruckendes und vielfältiges künstlerisches Werk, offiziell komponierte er über 900 Songs. Darunter auch das Album „Purple Rain" (1984), für welches er den American Music Award erhielt.

Orhan Pamuk (* 7.6.1952)  schreibt wundervolle, eindringliche Romane. Der türkische Schriftsteller erhielt schon zahlreiche Auszeichnungen. 2006 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen, die höchste Auszeichnung für einen Schriftsteller. 2016 ist sein Roman "Diese Fremdheit in mir“ auf Deutsch erschienen.

Weitere Geburtstage: Paul Gauguin (* 1848, † 1903), Imre Nagy (*1896, † 1958), Elizabeth Dorothea Cole Bowen (*1899,† 1973), Monika Mann (* 1910,† 1992), Dean Martin (*1917, † 1995), Tom Jones (*1940), Damien Hirst (* 1965)

Namenstag am 7.6.:

Robert (althochdt. „Vom glänzenden Ruhm“)