Tageshoroskop - Dienstag, 26.6.2018

Das Trigon zwischen Mond und Venus um 10:48 Uhr ist für uns ein schöner Liebesaspekt.
Tageshoroskop 27.6.2018 | Foto: (c) bernardbodo - fotolia.com

Siege, aber triumphiere nicht!

Marie von Ebner-Eschenbach

Dienstag, 26. Juni 2018:

Seit gestern wirkt der Mond im Schützen, weshalb es wieder einmal Zeit für Fortbildung wäre. Kritisch zu einem Modus der Fortbildung äußerte sich Maria Montessori. Sie sagte: “Schule ist jenes Exil, in dem der Erwachsene das Kind so lange hält, bis es imstande ist, in der Erwachsenenwelt zu leben, ohne zu stören.”

Tages-Aspekte

Aktuelle Zeitzone: Europe/Berlin, UTC+01:00 Zeitzone ändern

Mond Extil Mars | Foto: (c) ArtFotoDima - fotolia.com

Mond (Schütze) Sextil Mars (Wassermann)

00:33

Dieses Sextil verleiht uns große Willenskraft, Mut, tatkräftiges Handeln, Unternehmungslust, Aktivität, Wahrheitsliebe und Offenheit.

Mand Trgon Venus | Foto: (c) _chupacabra_ - fotolia.com

Mond (Schütze) Trigon Venus (Löwe)

10:51

In Hinblick auf Liebe und Ehe ist das ein sehr guter Aspekt. Unser Liebesempfinden ist stark, wir zeigen uns anpassungsfähig und zuvorkommend. Wir haben eine heitere Gemütsart, sind fürsorglich der Familie gegenüber und gehen Streit und Auseinandersetzungen aus dem Weg.

Mond Quadrat Neptun | Foto: (c) Smileus - fotolia.com

Mond (Schütze) Quadrat Neptun (Fische)

14:54

Diese Konstellation kann eine träumerische Veranlagung verursachen, eine passive Einstellung, Neigung zur Selbsttäuschung, Unausgeglichenheit, Überempfindlichkeit, ein geschwächtes Triebleben und nervöse Störungen. Wir könnten uns auch in Wunschvorstellungen verlieren.

Mars -> rückläufig

22:06

Geburtstag am 26.6.2018:

„Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.“ (Pearl S.Buck)

Die Literaturnobelpreisträgerin Pearl S. Buck (26.6.1892 – 6.3.1973) bekam 1938 die begehrte Auszeichnung für den Roman "Die gute Erde" und ihr Engagement, über das Alltagsleben in China zu schreiben.

Alexander Marcus (* 26.6.1972) wurde durch seine lustigen skurilen Lieder wie „Hawaii Toast“ oder „Papaya“ bekannt, die der von ihm selbsternannten Richtung "Electrolore" zugeordnet werden. Dabei nimmt er den Schlager gerne mal auf die Schippe.

Schauspieler Dany Boon (* 26.6.1966) brilliert in der Rolle „Superhypochonder“ (2014) und löst beim Kinopublikum heitere Lachanfällen aus. Hier verkörpert er einen hypochondrischen Mann, der seinen Psychiater (fast) in den Wahnsinn treibt und sich zum ersten Mal richtig verliebt. Auch in der Rolle des Antoine in „Willkommen bei den Sch’tis" bleibt kein Auge trocken. Hier führte er auch Regie.

Weitere Geburtstage: P.T. Anderson (*1970), Ariana Grande (*1993), , Jason Schwartzman (*1980), Chris Isaak (*1956), Chris O'Donnell (*1970)

Namenstag am 26.6.:

Johannes (hebr. "Jahwe ist gnädig")