Tageshoroskop - Sonntag, 22.4.2018

Zeit für den Familiensonntag. Heute bescheren Mond und Venus einen schönen liebevollen Aspekt.
Tageshoroskop 22.4.2018 | Foto: © soup studio - fotolia.com

 

  • Aktuelle Wertung: 5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 5/5 (1 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Teilen:

Sonntag, 22. April 2018:

Heute Nachmittag gibt es mit Mond und Venus einen schönen Liebesaspekt, der auf die Familienbeziehungen sehr angenehm wirksam sein wird. Man glaubt zwar, die Familienmitglieder gut zu kennen, aber dabei kann man sich auch täuschen. Erich Kästner meinte dazu: “Erst bei den Enkeln ist man dann erst so weit, dass man die Kinder ungefähr verstehen kann.”

Tages-Aspekte

Mond Opposition Mars | Foto: (c) nsphotography - fotolia.com

Mond (Krebs) Opposition Mars (Steinbock)

00:35

Diese Opposition kann uns erregt stimmen, streitlustig und voreilig. Zwistigkeiten mit dem anderen Geschlecht drohen. Trennungen von Frau oder Mutter. In Geldangelegenheiten könnten wir verschwenderisch sein. Gefühlsverdrängungen, Launenhaftigkeiten, aber auch Leidenschaftlichkeiten sind möglich.

Mond Trigon Jupiter | Foto: (c) Daniel J. - fotolia.com

Mond (Krebs) Trigon Jupiter (Skorpion)

02:55

Das ist eine sehr günstige Konstellation. Sie kann uns soziale Erfolge bescheren wie auch materielle Gewinne. Wir haben eine positive Lebenseinstellung, ein aufrichtiges Wesen und genießen Popularität. Großzügige Unternehmungen werden durchgeführt. Wir sind anziehend und optimistisch und haben künstlerische Interessen.

Foto: (c) Zacarias da Mata - fotolia.com

Mond (Krebs) Opposition Pluto (Steinbock)

04:20

Diese Opposition kann einseitiges, extremes Gefühlsleben verursachen, schwere Hemmungen, Niedergeschlagenheit, Genusssucht niedriger Art, Zügellosigkeit und Neigungen zu Erkrankungen.

Mond Sextil Venus | Foto: (c) milanmarkovic78 - fotolia.com

Mond (Krebs) Sextil Venus (Stier)

14:39

Dieses Sextil ist in Hinblick auf Liebe und Ehe ein sehr guter Aspekt. Unser Liebesempfinden ist stark, wir zeigen uns anpassungsfähig und zuvorkommend. Der Familie gegenüber sind wir aufgeschlossen. Streit und Auseinandersetzungen gehen wir aus dem Weg.

Mond Quadrat Uranus | Foto: (c) Zacarias da Mata - fotolia.com

Mond (Krebs) Quadrat Uranus (Widder)

16:57

Während dieser Zeit könnten wir exzentrisch sein, eigenwillig, fanatisch, überspannt, gereizt und launenhaft. Wir neigen zu wechselnden Stimmungen, zu Entgleisungen und zu Verkehrtheiten. In der Liebe könnten sich Eigenwilligkeiten zeigen, unterdrückte Erregbarkeit, starke Sinnlichkeit, was zur Trennung vom Partner oder zu tragischem Liebesleben führen könnte. Abartige Neigungen und Selbstschädigungen könnten sich ebenfalls bemerkbar machen.

Pluto -> rückläufig

17:25

Mond → Löwe

19:08

Der Löwemond macht uns dominant und selbstbewusst. Da der Löwe das Zeichen der Selbstdarstellung ist, des Theaters, der Bühne, liegt eine Orientierung nach außen hin vor. Man kann sehr kreativ sein. Aber auch Flirts, Vergnügen und Genuss gehören zu diesen Löwetagen, schließlich ist ja die ganze Welt letztendlich eine einzige große Bühne, und wir sind die Darsteller.

Sonne quadrat Mond | Foto: (C) Alessia - fotolia.com

Halbmond (Löwe)

23:45

Diese Konstellation kann Familienschwierigkeiten bewirken, gesundheitliche Störungen, Schwierigkeiten im Beruf, Unannehmlichkeiten mit dem anderen Geschlecht und öffentliche Misshelligkeiten.

Geburtstag am 22.4.2018:

Wir schweben mit dem Musiker Max Herre (* 22.4.1973) auf „Wolke 7“. Im gemeinsamen Duett mit Philipp Poisel gelang ihm ein Top 10 Single Hit.

Die Schriftstellerin Janet Evanovich (*22.4.1943) hat mit ihrer Krimireihe um die Kopfgeldjägerin Stephanie Plum viele Leserfreunde gewonnen. Ihr Buch „Einmal ist keinmal“ wurde 2012 verfilmt. In der Rolle der Plum ist Kathrine Heigl zu sehen.

Weitere Geburtstage: Jack Nicholson (*1937), Lenin (1870 – 1924), Immanuel Kant (1724 - 1804)

Namenstag am 22.4.2018:

Kajus ("Freude")

Leonidas (altgriech. "Der Löwengleiche")

Kommentare