Tageshoroskop - Samstag, 18.6.2016

Finanziell könnte sich heute einiges bei den Zwillingen verändern, Schützen sollten es ruhig angehen.

Ein fröhlich´ Herz lebt am längsten.

William Shakespeare

Samstag, 18. Juni 2016:

Das Quadrat zwischen Saturn und Neptun, das heute beginnt und einige Wochen lang wirksam sein wird, verdient besondere Aufmerksamkeit. Gefühle der Einsamkeit und Isolation könnten auftreten. Unser Verständnis und Mitgefühl für andere lässt möglicherweise zu wünschen übrig. Ein Gefühl von Ungewissheit und Unverständnis könnte auftreten. Aber dieser Spannungsaspekt kann überwunden werden, wenn wir erkennen, dass die Welt, wie wir sie im Äußeren erkennen, seine Wurzeln in unserem eigenen Unterbewusstsein hat.

Tages-Aspekte

Aktuelle Zeitzone: Europe/Berlin, UTC+02:00 Zeitzone ändern

Mond im Zeichen Schütze | Foto: (c) romovataya - stock.adobe.com

Mond → Schütze

03:35

Der Schützemond macht uns temperamentvoll und feurig. Man ist in diesen Tagen eher ruhelos und unbeständig. Der Schützemond ist eine gute Zeit, sich weiterzubilden und sich mit den höheren Dingen des Lebens zu beschäftigen.

Mond Opposition Merkur | Foto: (c) Adi Ciurea - fotolia.com

Mond (Schütze) Opposition Merkur (Zwillinge)

20:50

Während dieser Zeit sind zwar gute geistige Gaben vorhanden, doch könnten sie falsch eingesetzt werden. Unser Denken ist stark wandelbar, deshalb ist es auch möglich, dass wir es mit der Wahrheit vielleicht nicht so genau nehmen. Wir könnten unbeständig sein, oberflächlich und auch übereilt handeln.

Geburtstag am 18.6.2016:

Mit der Band "The Beatles" prägte er wie kaum ein anderer die Musiklandschaft der 60er Jahre: Der britische Musiker und Komponist Sir James Paul McCartney (* 18.6.1942) feiert heute seinen 74. Geburtstag. Sein letztes Studio Album  „New“ erschien 2013.

Die italienische Schauspielerin Isabella Rossellini (* 18.6.1952) spielte bereits unter der Regie von David Lynch und produzierte ihre eigenen Kurzfilme („Green Porno“), für die sie 2009 den „Women Film Critics Circle Awards“ erhielt.

Weitere Geburtstage: Jürgen Habermas (*1929), Utta Danella (1920, †  2015)