Tageshoroskop - Freitag, 1.4.2016

Kein Aprilscherz: Die Single Zwillinge trauen sich heute neue Kontakte zu knüpfen, die Waagen sollten Geduld mit ihrer Gesundheit haben.
© lalalululala - fotolia.com

Der April macht was er will.

Sprichwort
  • Aktuelle Wertung: 4.5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 4.5/5 (4 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Teilen:

Freitag, 1. April 2016:

Unsere Genusssucht sollten wir heute ein bisschen zügeln, und es wäre vielleicht auch von Vorteil, unser überschäumendes Temperament zu beherrschen. Vor übereilten Handlungen sollten wir uns ebenso in acht nehmen. Andererseits könnte es aber auch durchaus sein, dass Fortuna zuschlägt und uns Glück beschert in Form von materiellen Gewinnen oder einem sozialen Erfolg.

Tages-Aspekte

Mond Trigon Jupiter | Foto: (c) Daniel J. - fotolia.com

Mond (Steinbock) Trigon Jupiter (Jungfrau)

Das ist eine sehr günstige Konstellation. Sie kann uns soziale Erfolge bescheren wie auch materielle Gewinne. Wir haben eine positive Lebenseinstellung, ein aufrichtiges Wesen und genießen Popularität. Großzügige Unternehmungen werden durchgeführt. Wir sind anziehend und optimistisch und haben künstlerische Interessen.

Foto: (c) Sabine Schönfeld - fotolia.com

Mond (Steinbock) Konjunktion Pluto (Steinbock)

Diese Konstellation kann in uns Niedergeschlagenheit hervorrufen, Genusssucht niederer Art und Zügellosigkeit.

Heftige Gefühlsausbrüche können in dieser Zeit zu Affekthandlungen führen.

Mond Quadrat Uranus | Foto: (c) Zacarias da Mata - fotolia.com

Mond (Steinbock) Quadrat Uranus (Widder)

Während dieser Zeit könnten wir exzentrisch sein, eigenwillig, fanatisch, überspannt, gereizt und launenhaft. Wir neigen zu wechselnden Stimmungen, zu Entgleisungen und zu Verkehrtheiten. In der Liebe könnten sich Eigenwilligkeiten zeigen, unterdrückte Erregbarkeit, starke Sinnlichkeit, was zur Trennung vom Partner oder zu tragischem Liebesleben führen könnte. Abartige Neigungen und Selbstschädigungen könnten sich ebenfalls bemerkbar machen.

Mond Quadrat Merkur | Foto: (c) snedorez - fotolia.com

Mond (Steinbock) Quadrat Merkur (Widder)

Während dieser Zeit sind zwar gute geistige Gaben vorhanden, doch könnten sie falsch eingesetzt werden. Unser Denken ist nämlich wandelbar, weshalb wir es auch mit der Wahrheit nicht so genau nehmen könnten. Wir könnten auch oberflächlich sein, unbeständig und übereilt handeln.

Mond Sextil Venus | Foto: (c) milanmarkovic78 - fotolia.com

Mond (Steinbock) Sextil Venus (Fische)

Dieses Sextil ist in Hinblick auf Liebe und Ehe ein sehr guter Aspekt. Unser Liebesempfinden ist stark, wir zeigen uns anpassungsfähig und zuvorkommend. Der Familie gegenüber sind wir aufgeschlossen. Streit und Auseinandersetzungen gehen wir aus dem Weg.

Geburtstage am 1.4.2016:

Viele kennen das Buch oder auch die Verfilmung von „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ von Milan Kundera (* 01.04.1929, tschechisch-französischer Schriftsteller). Der aktuelle Roman von Kundera heißt " Das Fest der Bedeutungslosigkeit" (2014) und wurde 2015 ins Deutsche übersetzt.

Ein weiterer bekannter Autor ist an diesem Tag im Jahr 1875 geboren: Edgar Wallace (1.4. 1875 – 10.2.1932), der mit seinen Krimireihen viele Leser begeisterte. Besonders bekannt ist „Der Hexer".

Weitere Geburtstage: Asa Butterfield (*1997), Christian Schulz (*1983)

Namenstag am 1.4.2016:

Hugo („ Verstand")

Irene (griech.  “Frieden“)

Kommentare