Monatshoroskop Zwillinge Februar 2018

Wie stehen die Sterne für die Zwillinge im Februar 2018 in Liebe, Beruf und Gesundheit?
Zwillinge Februar 2018 | Foto: © rohappy - Fotolia.com

 

Februar – Die Herausforderungen annehmen

Die schöne Zeit des Trigons hält für die Zwillinge noch bis zum 18. Februar an, in der die Sonne ihnen noch sehr viel Vitalität und Lebensfreude schenken wird. Danach tritt sie in die Fische, weswegen dann ein Quadrat vorliegt, was gewisse Herausforderungen mit sich bringen könnte. Möglicherweise erlebt man jetzt eine Zeit, in der manche Leute gegen einen eingestellt sein sind, man sollte sich deshalb also auch nicht wundern. Aber Schwierigkeiten sind eben dazu da, damit wir reifen, um auch in diesen Zeiten zu bestehen.

Merkur, der sich auch im Wassermann aufhält, sorgt für optimale Bedingungen im Kommunikationsbereich. Das Denkverhalten funktioniert also sehr gut, die Produktivität im Arbeitsbereich kann gesteigert werden, und die vorliegenden Begabungen könnten optimal ausgenutzt werden. Das hält an bis zum 18. Februar, gleich wie bei der Sonne, dann liegt auch hier ein Quadrat vor, weswegen man auch hier mit Missverständnissen im persönlichen Verkehr rechnen muss. Aber mit Rücksichtnahme kann ja viel ausgeglichen oder überhaupt verhindert werden.

Venus zieht sich zurück

Venus befindet sich zu Beginn des Monats im Wassermann und bildet weiterhin ein angenehmes Trigon, was besonders günstig für den Liebesbereich ist, für Freundschaften, für die Ehe, für soziale Unternehmungen und für alles Schöne und Gute. Die Zwillinge neigen jetzt zur Geselligkeit und werden die angenehmen Seiten des Lebens genießen. Das geht so bis zum 10. Februar, dann wechselt Venus in die Fische, weswegen dann ein Quadrat vorliegt. Jetzt könnten ungünstige Bedingungen durch Venus zum Tragen kommen, die sich auch durch unästhetische Erlebnisse äußern könnten durch eventuell vulgäre Leute, die einem begegnen, durch schlechtes Essen, das einem serviert wird oder durch unpassende Kleidung bei Einkäufen, die einem eingeredet wird. Und dies hat dann Gott sei Dank wieder ein Ende ab dem 6. März.

Mars befindet sich den ganzen Monat lang im Schützen, weshalb man bei dieser Oppositionsstellung darauf achten soll, seine Aggressionen im Zaum zu halten. Streitigkeiten vermeiden und sich schonen wären die besten Verhaltensmaßnahmen.

Monatshoroskop Zwillinge Februar 2018 | Foto: © contrastwerkstatt - Fotolia.com
Neue Chancen ergreifen

Jupiter hält sich bis zum 8. November im Skorpion auf und bildet deshalb in der gesamten Zeit auch einen Quincunx-Winkel. Er empfiehlt, in dieser Zeit auf Weiterbildung Wert zu legen. Man könnte also zum Beispiel einen berufsbegleitenden Lehrgang machen, um ein Spezialist auf seinem Fachgebiet zu werden. Aufpassen sollte man auch darauf, dass man in dieser Zeit nicht ausgenutzt wird, denn die Fallen lauern überall. Und allzu große Vertraulichkeiten sollte man mit jemandem auch erst dann austauschen, wenn man ganz sicher ist, nicht enttäuscht zu werden.

2018 sollten Zwillinge verstärkt auf die Gesundheit achten

Saturn hält sich das ganzeJahr 2018 im Steinbock auf, was ebenfalls eine Quincunx-Stellung bedeutet. Saturn weist darauf hin, dass man in dieser Zeit auf seine Gesundheit aufpassen und sich nicht überfordern lassen sollte. Auch er warnt davor, sich nicht ausnutzen zu lassen, weshalb es gut wäre, öfter nein zu sagen. Die Zwillinge sollten sich jetzt ein Ziel stecken, das sie erreichen wollen, und worauf sie sich dann auch voll konzentrieren sollten. Aber nicht mehr. Erst wenn die Zeit reif ist, kann man sich dann auf ein neues Projekt konzentrieren.

Individuelle Premium Horoskope

Wie stehen Ihre Sterne? Ein individuelles Horoskop verrät alle Details.

Horoskop Shop

PS: Für alle Horoskop-Shop Kunden ist die Webseite werbefrei!

Das könnte für Sie interessant sein:

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 4.5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 4.5/5 (6 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Teilen: