Monatshoroskop Fische Mai 2019

Wie stehen die Sterne für die Fische im Mai 2019 in Liebe, Beruf und Gesundheit?

Immer wieder gute Möglichkeiten

Mit viel Sonnenenergie können die Fische in diesem Monat einiges erreichen, sie sollten Chancen aber auch nutzen und nicht vorbeiziehen lassen. Schwierigkeiten sind da um überwunden zu werden.

Vitalität und Wohlbefinden:

Die Sonne befindet sich bis zum 21. Mai im Zeichen Stier, was ein positives Sextil ausmacht, das nun den Fischen als starke Sonnenenergie zur Verfügung stehen wird. Es wird nun gute Möglichkeiten geben, seine Projekte durchzusetzen. Man sollte jetzt die Chancen auch nutzen und aktiv auf Leute zugehen, denn jetzt werden sie einen auch unterstützen. Also aktiv sein und sich präsentieren, heißt jetzt die Parole. Im Laufe des 21.5. wechselt die Sonne dann allerdings in das Zeichen Zwillinge, und mit dieser Quadratstellung muss man grundsätzlich mit Schwierigkeiten rechnen, die sich einstellen könnten. Möglicherweise erlebt man jetzt eine Zeit, in der sich gewisse Leute gegen einen stellen, sodass man von ihnen enttäuscht ist, weil man das nicht erwartet hätte. Aber genau das ist ja so eine Situation, die uns bewusst machen sollte, dass Schwierigkeiten eigentlich dazu da sind, um überwunden zu werden, denn erst dadurch entwickeln wir unsere Reife.

Energieplanet Mars befindet sich weiterhin in den Zwillingen, was auch eine Quadratstellung bedeutet. Es strömen noch immer starke Energien auf die Fische-Geborenen ein, die man aber erst zügeln und in die richtigen Bahnen leiten muss, weil sie sonst in Aggressionen ausarten könnten. Im Laufe des 16.5. wechselt Mars dann in das verwandte Wasserzeichen Krebs, und jetzt sind mit diesem vorteilhaften Trigon beste Zeiten im Kräftebereich angezeigt, die man auch nutzen sollte. Mars bringt nun mehr Mut, Freunde am Risiko und Abenteuer, Lust zur Arbeit und ein starkes Verlangen, sexuelle und andere Triebe auszuleben. Oft hat man jetzt auch das Bedürfnis, etwas Neues zu beginnen, der Wille zur Durchsetzung ist jedenfalls vorhanden.

Glücksplanet Jupiter bildet weiterhin bis zum 2.12.2019 ein Quadrat, weswegen aber trotzdem immer wieder sehr gute Chancen vorliegen werden, die man nutzen könnte. Die einzige Gefahr dabei wäre die Übertreibung und Maßlosigkeit im Handeln. Aber anstrengen muss man sich schon und durchhalten, wenn solche Gelegenheiten kommen, das sollte man bedenken, also nicht aufgeben.

Bei Saturn ändert sich auch nichts. Er bildet das ganze Jahr über ein vorteilhaftes Sextil, das heißt, eine Verfestigung von positiven Tennzen, die bis jetzt aber noch unsicher waren, wird bemerkbar sein. Es könnte also ein Arbeitsprojekt, in das man bisher all seine Kreativität hat einfließen lassen, unter diesem Saturn-Aspekt einen positiven Abschluss bekommen, weil man zum Beispiel einen Vertrag dafür bekommt oder weil man jetzt sonst irgendwie damit erfolgreich sein wird.

Beruf, Geld und Kommunikation:

Merkur hält sich bis zum 6. Mai im Zeichen Widder auf, was den Nebenaspekt des Halbsextils ergibt, weswegen im Beruf, bei Geldangelegenheiten und bei der mündlichen wie auch schriftlichen Kommunikation wohl keine Behinderungen zu erwarten sind. Noch besser wird die Situation, wenn Merkur im Laufe des 6.5. in das Zeichen Stier wechselt, weil nun ein vorteilhaftes Sextil vorliegt. Nun sind die oben schon erwähnten Gebiete bevorzugt, die man jetzt auch ausnutzen sollte. Denn am 21. Mai wechselt Merkur dann in das Zeichen Zwillinge, weshalb nun ein Quadrat vorliegt.

Nun muss man grundsätzlich mit Missverständnissen und Irrtümern rechnen, erhöhte Aufmerksamkeit ist also angebracht.

Liebe, glückliche Momente und Kunst:

Ab dem 15. Mai sind sehr schöne Zeiten für die Liebe und für die Kunst angezeigt, auch für alles Schöne und Gute, nachdem es wohl vorher auch schon angenehm gewesen sein wird.

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 0 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Teilen:

Kommentare