Anleitung zum I Ging: Das Münzorakel

Anleitung zum I Ging: Das Münzorakel

Früher wurden meist Schafgarbenstengel zur Orakelbefragung verwendet und wird auch heute noch von Menschen, die sich intensiv mit dem I Ging beschäftigt haben bevorzugt. Dieses Verfahren dauert jedoch sehr lange und ist auch recht kompliziert. Wesentlich zeitsparender und einfacher ist das heute weiter verbreitete Münzorakel.

Für dieses Münzorakel benötigt man drei gleiche Geldstücke (beispielsweise dreimal 1 Cent). Man kann auch die klassischen chinesischen Münzen verwenden.

Die drei Münzen werden gemeinsam insgesamt sechs Mal geworfen. Bei jedem dieser sechs Würfe erhält man eine Summe, die die Art des Strichs im Hexagramm bestimmt. Der erste Wurf bestimmt die unterste Linie, der sechte und letzte Wurf bestimmt die oberste Linie.

Welche Linie man aufzeichnet, ob Yin oder Yang, hängt vom jeweiligen Zahlenwert des Wurfes ab:

Die Kopfseite einer Münze zählt: 3 Punkte
Die Zahlseite einer Münze zählt : 2 Punkte
 
So kann man pro Wurf mit den drei Münzen entweder:
 
eine 7 = stabiles Yang  (Linie: ——— )
eine 9 = sich wandelndes Yang (Linie: —9— )
eine 8 = stabiles Yin (Linie: —   —)
oder eine 6= sich wandelndes Yin (Linie —  6 — )

werfen.
 
Ob es sich um ein stabiles Yang oder ein sich wandelndes Yang, bzw. ein stabiles Yin oder sich wandelnde Yin handelt, ist zunächst für die Bildung des Hexagramms nicht wichtig.  Trotzdem sollte man die wandelbaren Linien kenntlich machen. Zum Beispiel durch eine in die Mitte der Linie gesetzte 9 oder 6, je nach Wurf. Eine 7 oder eine 8 stehen für stabilie Linien, sie müssen nicht extra kenntlich gemacht werden.

Je nach Ergebnis werden die Linien also nach und nach übereinander aufgezeichnet. So erhält man schließlich sein Hexagramm. Dieses Hexagramm symbolisiert die Antwort auf die Frage, die man sich natürlich vor den Würfen gut überlegt haben soll.

Möchte man in die tiefere Bedeutung des Hexagramms einsteigen, gibt es für jede Linienposition, an der sich eine sich wandelnde Linie befindet, eine zusätzliche Bedeutung, die zur Beantwortung der Frage auch sehr wichtig sein kann. Anfänger sollten sich jedoch zunächst auf das Hexagramm konzentrieren und erst später, wenn das Verfahren und die Bedeutungen besser vertraut sind, sich mit den sich wandelnden Linien beschäftigen. Wenn sich eine Linie in Wandlung befindet bedeutete das, dass sich diese Linien am Übergang zur Yin oder Yang Linie befinden. Es besteht eine Bewegung zu einem anderen Hexagramm hin. Neben der zusätzlichen Linien Bedeutung sollte man sich also auch das sich neu entstehende Hexagramm anschauen.

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 4 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 4/5 (24 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Kommentare

I-Ging | Foto: (c) Dan - stock.adobe.com

I Ging

Was ist das I Ging? Dieses traditionelle chinesische Münzorakel basiert auf dem ältesten und auch heute noch sehr wichtigen Weisheitsbuch "Das Buch der Wandlungen". Es hilft uns bei wichtigen Lebensentscheidungen und ist ein kluger Ratgeber.

I Ging | fotolia.com ft2010

Was ist das I Ging?

Den meisten Menschen ist das I Ging als altes chinesisches Stengel-...

I Ging - Geschichte

Die Entwicklung des I Ging: Die 8 Trigramme

Die Entstehungsgeschichte des " Buch der Wandlungen " lässt sich au...

Hexagramme - Geschichte

Die 64 Hexagramme und ihre Entwicklung

Die 64 Hexagramme des I Ging sollen von Herzog Wen um 1.200 vor Chr...

Das Münzorakel - fotolia.com photosani

Anleitung zum I Ging

Für dieses Münzorakel benötigt man drei gleiche Geldstücke (beispie...

Alles über Orakel und Wahrsagen. Foto (c)  rolffimages  - stock.adobe.com

Orakel und Wahrsagen

Seit Anbeginn der Menschheit wird versucht, einen Blick in die Zukunft zu werfen. Dazu werden die verschiedensten Techniken und Hilfsmittel wie Karten, Runen, Pendel u.v.m.

Das Schicksals-Orakel

Das Schicksals-Orakel

Sie haben eine Frage, die sie quält? Dann stellen Sie sie doch dem...

Photo by Oliver Kloth, fotolia.com

Das Orakel von Delphi

Seit der Antike befragt die Menschheit Orakel nach Hinweisen auf di...

Schwarze Katze | Foto: © kalcutta - Fotolia.com

Freitag, der 13.

Viele Menschen fürchten sich vor diesem Datum. Unfälle und Schicksa...

I-Ging | Foto: (c) Dan - stock.adobe.com

I Ging

Was ist das I Ging? Dieses traditionelle chinesische Münzorakel bas...

Wie pendelt man richtig? Foto: © Sonja Birkelbach - Fotolia.com

Pendeln

Wie die meisten Formen des Hellsehens besitzt die Arbeit mit dem Pe...

(c) Fotolia / Africa Studio

Handlesen

Schon immer faszinierten die Hände den Menschen. Bereits in der gri...

Aktuelle Videos