© ivan kmit - Fotolia.com

Manche Wunden heilen nie

Eine Weihnachtsgeschichte von Rena Hardtloff
© ivan kmit - Fotolia.com

Manche Wunden heilen nie

Eine Weihnachtsgeschichte von Rena Hardtloff
|

 

Manche Wunden heilen nie

Weihnachten 2011:

Das Leben ist schön, mir kann nichts geschehen. Ein Mann, der mich liebt, ein wundervolles Haus, gute Arbeit, nette Freunde, und dann wirst du eines Morgens wach und nichts ist mehr so, wie es war.

„Ich werde mich trennen“,  war der Satz, der mein Leben von dieser Sekunde an einfach mal eben so aus der Bahn warf. Ich hörte die Worte, aber angekommen sind sie, auch  zwei  Jahre später nicht wirklich. 14 Jahre Liebe, Leid, Freude, Höhen und Tiefen. Wir haben gelacht, geweint. Alle Hürden gemeinsam gestemmt. Niemand hätte sich jemals zwischen uns drängen können, so glaubte ich. Doch dann, von jetzt auf gleich, wenn du nicht damit rechnest, PENG…

Die andere Frau:

Jung, hübsch, charmant. Sie setzte ihm die rosarote Brille auf und verwandelte den Mann, den ich glaubte, so gut zu kennen, in einen anderen. Sie zog ihn in ihren Bann, ließ ihn nicht los. Egal, was ich auch versuchte. Es war, als hörte er mich nicht. Er war kalt und gefühllos. Ein Fremder. Zumindest so lange, bis er tatsächlich alles wegwarf, das ihm einst so lieb und teuer gewesen war. Oh, ich habe gekämpft. Und wie ich das tat, doch auch wenn es kurzzeitig eine Wende gab und wir einen Neustart wagten, so verlor ich den Mann, den ich liebte letztlich dennoch an sie.

Ich liege abends in meinem Bett und stelle mir oft vor, wie es wohl wäre, wenn man die Vergangenheit zurückholen könnte. Will ich das?

NEIN! Denn es würde nichts bringen. Der Schatten der Vergangenheit  wäre  allgegenwärtig. Und auch wenn meine Gefühle nie ganz verblassen und er immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben wird, ist da dieser Riss, der sich quer durch mein Herz zieht.

Mein Leben hat sich verändert. Nach einer langen Zeit der Tränen und der Verzweiflung, weiß ich, manche Wunden heilen nie ganz und das ist gut so, denn sie erinnern uns stets daran, niemals unsere Stärken zu vergessen und an unserem Willen festzuhalten.

 

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 4 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 4/5 (3 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Kommentare

Meine Weihnachts Schicksals-Geschichte
Foto: © istockphoto.com/bluejayphoto

Weihnachtsgeschichten

24 Menschen, 24 Schicksale, 24 Weihnachtsgeschichten: Die hat jetzt die Webseite Schicksal.com im Rahmen eines Wettbewerbs online gestellt. Es handelt sich bei den Weihnachtsgeschichten nicht etwa um Märchen oder Fiktion - zu lesen sind wahre Geschichten, die das Leben schrieb. Und zwar zu Weihnachten.

Eingesendete Schicksalsgeschichten als PDF-Datei zum kostenlosen Download:

Die Sonntagskatze

Eine Weihnachtsgeschichte von Kurt Franz

Die Ungerechtigkeit der Welt

Eine Nikolausgeschichte von Kurt Franz

Krisperls Christkindlbrief

Eine steirische Weihnachtsgeschichte aus alten Zeiten, die vermutli...

Einsatz an Heiligabend

Eine Weihnachtsgeschichte von Michael Birkhan

Amelie

Eine Weihnachtsgeschichte von Ninette Schatzmann

Scheidung vor Weihnachten

Eine Weihnachtsgeschichte von Maria Stöllnberger

Unser Weihnachtsengel

Eine Weihnachtsgeschichte von Christine Hartung-Czaja

Der Schokoladenmann

Eine Weihnachtsgeschichte von Steve Hoegener

Widersprüchliche Gefühle

Eine Weihnachtsgeschichte von Melanie Häde

Manche Wunden heilen nie

Eine Weihnachtsgeschichte von Rena Hardtloff

Das Leben ist schön

Eine Weihnachtsgeschichte von Diana Winkler

Weihnachten am Titicacasee

Eine Weihnachtsgeschichte von Erika Schuh

Uhr ohne Zeiger

Eine Weihnachtsgeschichte von Peter Suska-Zerbes

Unser kostbares Leben

Eine Weihnachtsgeschichte von Cornelia Löscher

Der leere Platz am Weihnachtstisch

Eine Weihnachtsgeschichte von Brigitta Buszinski

Der Weihnachtsmantel

Eine Weihnachtsgeschichte von Dodo Kresse

Glaube an das Gute

Eine Weihnachtsgeschichte von Jasmin Hübschen-Kabuth

Weiche Weihnacht

Eine Weihnachtsgeschichte von Sternschnuppe

Hilfe und Gegenhilfe?

Eine Weihnachtsgeschichte von Jörg Ballsieper

Wie Weihnachten mein Leben verändert hat

Eine Weihnachtsgeschichte von Astrid Grohmann-Heckl

Auf der Suche nach dem Glück

Eine Weihnachtsgeschichte von Dodo Wallner

Das Lächeln zur Weihnachtszeit

Eine Weihnachtsgeschichte von Gabriele Haberl

Weihnachten 1996

Eine Weihnachtsgeschichte von Albert Anton Althofer

Der blaue Schal

Eine Weihnachtsgeschichte von aha

Meine "Geschichte"

Eine Weihnachtsgeschichte von Anna Kamke

Das Ende eines Traums

Eine Weihnachtsgeschichte von Franziska Fischer

Die Krippe an Ostern

Eine Weihnachtsgeschichte von Ines Schabelski-Simperl