© benjaminnolte - Fotolia.com

Hilfe und Gegenhilfe?

Eine Weihnachtsgeschichte von Jörg Ballsieper
© benjaminnolte - Fotolia.com

Hilfe und Gegenhilfe?

Eine Weihnachtsgeschichte von Jörg Ballsieper
|

Hilfe und Gegenhilfe?

Ihr möchtet wissen, wie sich das Leben von heute auf morgen verändert? Ich erzähl es euch...

Im Jahre 2010 wurde ich als Lkw-Fahrer zum zweifachen Lebensretter und das nur innerhalb eine halben Jahres. Zuerst habe ich in der Nacht im Februar eine junge Dame allein und ohne Hilfe aus dem sich vor mir auf der eisglatten Autobahn überschlagenden und auf dem Dach liegenden, zerbeulten Auto geborgen und in meine Fahrerkabine verbracht, bevor ich den Notruf abgesetzt habe. Der jungen Dame geht es heute gut.

Im Monat Juli stand ich mit meinem 40-Tonner auf der A3 bei Regensburg unter einer Brücke in Stau. Im Spiegel erkannte ich die Gefahr: Es kam ein anderer 40-Tonner von hinten angebraust. Da ich unter einer Brücke stand, hatte ich keine Chance, den LKW an die Seite zu fahren und da ich am Stauende stand, kam ich auch nicht mehr von da weg. Der herannahende Lkw rammte mich hinten links ungebremst und räumte die linke Fahrbahn auf 300 m komplett weg.

Ich wurde zwar auch verletzt, aber dennoch war ich der einzige auf der Autobahn, der bereit war, dem Unfallverursacher das Leben zu retten - unter Einsatz meines Lebens, da er im LKW zu verbrennen drohte. Er hat überlebt, sitzt aber nun im Rollstuhl. Dafür wurde ich mehrfach ausgezeichnet.

Am 28. Dezember 2011, also kurz nach Weihnachten, stand ich auch mit meiner Frau und unserem Sohn auf der B209 bei Adendorf am Stauende. Wir standen gerade mal zwei Minuten mit Warnblinkanlage, als ein anderes Auto von hinten ungebremst in das Heck unseres Pkw´s fuhr. Es war ein Höllen-Krach, und trotz des angelegten Sicherheitsgurtes habe ich einen fürchterlichen Schlag im Kopf verspürt. Frau und Kind haben alles besser als ich überstanden.

Die nächsten Monate verbrachte ich in vier verschiedenen Krankenhäusern, hatte eine schwere Kopf-OP und bin jetzt 60 Prozent schwerbehindert sowie gehbehindert. Ich habe durch diesen Unfall meinen Job als Lkw-Fahrer verloren, unsere Wohnung mussten wir ebenfalls aufgeben und sind nun Hartz4-Empfänger.

Ich bin seit 23 Jahren unfallfrei 40-Tonner gefahren, und nun muss ich um jeden Euro kämpfen, ernte Hohn und Spott von den Behörden ... Ich kämpfe derzeit darum, meinen Führerschein zu behalten, da ich gerne wieder fahren würde! Ich habe und werde nicht aufgeben und möchte anderen Unfallopfern Mut machen, für die Gesundheit zu kämpfen. Denn ich saß im Rollstuhl und heute laufe ich wieder!

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 4.5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 4.5/5 (4 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Kommentare

Meine Weihnachts Schicksals-Geschichte
Foto: © istockphoto.com/bluejayphoto

Weihnachtsgeschichten

24 Menschen, 24 Schicksale, 24 Weihnachtsgeschichten: Die hat jetzt die Webseite Schicksal.com im Rahmen eines Wettbewerbs online gestellt. Es handelt sich bei den Weihnachtsgeschichten nicht etwa um Märchen oder Fiktion - zu lesen sind wahre Geschichten, die das Leben schrieb. Und zwar zu Weihnachten.

Eingesendete Schicksalsgeschichten als PDF-Datei zum kostenlosen Download:

Die Sonntagskatze

Eine Weihnachtsgeschichte von Kurt Franz

Die Ungerechtigkeit der Welt

Eine Nikolausgeschichte von Kurt Franz

Krisperls Christkindlbrief

Eine steirische Weihnachtsgeschichte aus alten Zeiten, die vermutli...

Einsatz an Heiligabend

Eine Weihnachtsgeschichte von Michael Birkhan

Amelie

Eine Weihnachtsgeschichte von Ninette Schatzmann

Scheidung vor Weihnachten

Eine Weihnachtsgeschichte von Maria Stöllnberger

Unser Weihnachtsengel

Eine Weihnachtsgeschichte von Christine Hartung-Czaja

Der Schokoladenmann

Eine Weihnachtsgeschichte von Steve Hoegener

Widersprüchliche Gefühle

Eine Weihnachtsgeschichte von Melanie Häde

Manche Wunden heilen nie

Eine Weihnachtsgeschichte von Rena Hardtloff

Das Leben ist schön

Eine Weihnachtsgeschichte von Diana Winkler

Weihnachten am Titicacasee

Eine Weihnachtsgeschichte von Erika Schuh

Uhr ohne Zeiger

Eine Weihnachtsgeschichte von Peter Suska-Zerbes

Unser kostbares Leben

Eine Weihnachtsgeschichte von Cornelia Löscher

Der leere Platz am Weihnachtstisch

Eine Weihnachtsgeschichte von Brigitta Buszinski

Der Weihnachtsmantel

Eine Weihnachtsgeschichte von Dodo Kresse

Glaube an das Gute

Eine Weihnachtsgeschichte von Jasmin Hübschen-Kabuth

Weiche Weihnacht

Eine Weihnachtsgeschichte von Sternschnuppe

Hilfe und Gegenhilfe?

Eine Weihnachtsgeschichte von Jörg Ballsieper

Wie Weihnachten mein Leben verändert hat

Eine Weihnachtsgeschichte von Astrid Grohmann-Heckl

Auf der Suche nach dem Glück

Eine Weihnachtsgeschichte von Dodo Wallner

Das Lächeln zur Weihnachtszeit

Eine Weihnachtsgeschichte von Gabriele Haberl

Weihnachten 1996

Eine Weihnachtsgeschichte von Albert Anton Althofer

Der blaue Schal

Eine Weihnachtsgeschichte von aha

Meine "Geschichte"

Eine Weihnachtsgeschichte von Anna Kamke

Das Ende eines Traums

Eine Weihnachtsgeschichte von Franziska Fischer

Die Krippe an Ostern

Eine Weihnachtsgeschichte von Ines Schabelski-Simperl