Citrin

Citrin, der Sonnenstein im Sonnenjahr!
Heilstein Citrin | Foto (c)  Citrin 	33164911 - Citrin © PhotoSG - fotolia.com

In der römischen Antike wurde der Citrin nah am Solarplexus (dem Sonnengeflecht, ca. drei Finderbreit über dem Bauchnabel liegend) getragen und sollte so den Träger bei kriegerischen Aktivitäten vor Verwundung schützen.

Heute gilt Citrin als ein Sonnenkraft-schenkender Stein, der unser Selbst zu Tage und zum Scheinen bringe. Er unterstütze uns bei der Selbstverwirklichung und helfe uns, den für uns richtigen Weg zu finden und unsere Persönlichkeit zu entfalten.

Die Sonne, dessen Kraft dieser Stein in sich speichert, erhellt den Weg auf der Suche nach Sinn und Geborgenheit in der Welt.

Heilstein Citrin | © Martina Osmy - fotolia.com

 

Neuerschaffungen und Neuanfänge werden den Träger des Steins weiterbringen. Zitronengelb leuchtet er und möchte bei dem spirituellen Aufstieg behilflich sein. Der Träger erhalte durch den Citrin ein erhöhtes Bewusstsein. Man solle sich aber von dem Gedanken trennen, dass er sofortige Erleuchtung bringen mag. Denn ein Citrin zeige die eigene Urkraft auf und könne ein Teil des Weges zur Erleuchtung sein. Bei Meditationen erhelle er den Geist und hilft bei schwierigen Entscheidungen oder bei dem Übergang in eine andere Sphäre.

Man solle den Citrin möglichst oft in der Hand halten. Seine Kraft ist äußerst wirkungsvoll und entfaltet sich schon flächenmäßig genug, wenn er beispielsweise in der linken Hand, der Seite des Herzens, gehalten wird.

Auswirkung auf den Körper
Der belebende Citrin, so sagt man, mache seinen Träger belastbarer, denn er habe einen guten Zugang zum Nervensystem und stärke das Immunsystem. Auch der Stoffwechsel werde mit dem Stein angeregt und ist dementsprechend ein wirksames Mittel bei leichten Bauch- und Darmbeschwerden.

Auswirkung auf die Psyche und den Geist

Da der Citrin als ein Lebensstein gilt und die Energie der Sonne auf seinen Träger übertrage, entsteht ein Gefühl der Lebensfreude und Lebensenergie. Zusätzlich stärke er das Selbstvertrauen und somit die Selbstliebe, sodass auch der Enthusiasmus für Neues entfacht werden könne.

Mit einem kreativen Geist und neu entdeckter Motivation, solle der Citrin helfen Aktivitäten, die man sich vorgenommen hat, entschlossen anzupacken und mit ausdauerndem Spaß dranzubleiben.

Pflege und Anwendung des Steins

Der Sonnenstein Citrin wird unter fließendem Wasser gereinigt und kann durch die Klarheit des Wassers und mit Hilfe einer Amethystendruse neue Kraft erlangen.

Zuordnung nach Chakra:

2.Chakra: Citrin rege die Sinne an, lässt das eigene Selbst hervorstrahlen und ermögliche so einen besseren Zugriff auf die eigene kreative schöpferische Seite.

3.Chakra: Auf den Solarplexus, unser Sonnengeflecht, wirkt der Stein besonders stark. Hier kommt unser Selbstausdruck zum Vorschein und zeigt sich unsere Wirkungskraft nach außen. Sind wir in unserer Mitte, kann der Citrin besonders verstärkend wirken.

Zuordnung des Sternzeichens: Jungfrau und Zwilling

Vorkommen: Frankreich, Russland, Spanien,USA 

Bitte beachten Sie:

Die Eigenschaften von Heilsteinen werden schon lange von den unterschiedlichsten Kulturen geschätzt. Einen wissenschaftlichen Beweis für ihre Wirkung gibt es allerdings nicht. So ersetzen Heilsteine niemals den Besuch bei einem fachmännischen Arzt. Bei psychischen Problemen oder körperlichen Beschwerden sollten Sie deshalb auch immer einen Arzt konsultieren

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 5/5 (3 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Teilen:

Kommentare