Das chinesische Horoskop 2019 – Das Jahr des Schweins

Im Erd-Schwein Jahr werden unsere Lebensfreude und unsere soziale Ader geweckt
Jahr des Schweins 2019  | Foto: (c) zach - stock.adobe.com

Am 5. Februar 2019 bis zum 24. Januar 2020 wechseln wir in das chinesische Jahr des glücklichen und vergnüglichen Erd-Schweins. Ein Schwein; das bringt Glück, Reichtum und Zufriedenheit mit sich. Am glücklichsten mit sich selbst wird dieses Jahr der sein, der sich für soziale Einrichtungen oder die Gemeinschaft einsetzt. Finanzieller Erfolg kann sich auch einstellen, denn schließlich ist es das Jahr des "glückbringenden Schweins"". Im Jahr des Erd-Schweines geht es aber noch vielmehr um den Zusammenhalt in der Gemeinschaft, Teamgeist und fröhliches Zusammensein. 

Mit Genuss ins neue Jahr

„Genieße das Leben und all die schönen Seiten die es zu bieten hat!" könnte ein weiteres Motto lauten, denn das Schwein ist ein wahrer Genießer.

Ein Schwein symbolisiert Glück, Reichtum und Zufriedenheit. China feierte 2007 zuletzt das Jahr des goldenen Schweins. Es gab ein Phänomen zu beobachten, das die Krankenhäuser ordentlich forderte: Die Geburtenrate stieg plötzlich an,viele Frauen versuchten ihr Kind noch im Jahr des Glücks zur Welt zu bringen. Eine Geburt bringt einen "Neuanfang" und Glück mit sich. Und das ist ein großer Grund zum Feiern. Das Schwein liebt es Feste zu feiern. Dabei trennt es nicht zwischen Mein und Dein, denn Teilen liegt dem Schwein am Herzen.

Es kann passieren, dass sich ein Schwein ungefragt bei anderer Leute Speise und Trank bedient, denn es fühlt sich ganz zu Hause und würde auch mit jedem Anderen sein Hab und Gut teilen.

Dieses Jahr kann ein Jahr der Freude und des Festes für uns werden. Teilen und Großzügigkeit wird großgeschrieben. Das Geld sitz manchmal lockerer als es sollte, achten Sie also dieses Jahr gut auf Ihre Finanzen, auch wenn das Teilen und Ausgeben so viel Freude bereitet.

Ziehen Sie gesunde Grenzen

Etwas schwer tut sich das Schwein damit Grenzen zu wahren und deshalb sollten Sie auch darauf Acht geben, die Grenzen Ihrer Mitmenschen zu wahren. Uneingeladen auf einer Party auftauchen und sich dann noch genüsslich durch das Buffet futtern- das könnte nicht jedem gefallen. Aber wie gesagt: Teilen und Großzügigkeit sind die Themen, an die uns das Schwein heranführen möchte. Mal „Fünfe gerade lassen“ und einen ungeladenen Gast mit einem Lächeln entgegenkommen, das tut beiden, der eine Freude bereitet und dem überraschenden Gast gleichermaßen gut.

Ein treuer Freund

Bedanken wird sich das Schwein sehr wahrscheinlich mit viel Fröhlichkeit, einem offenen Herzen und Verständnis. Freundschaft ist dem Schwein wichtig und so werden Sie in diesem Jahr wohl auch die Möglichkeit bekommen, mit einem Schwein gute Gespräche zu führen und neue Freundschaften zu schließen. Auch hier zeigt das Schwein Ihnen, wie wichtig Freundschaft und Fürsorge ist. Begegnet Ihnen ein im Jahr des Schwein-Geborener haben Sie einen treuen Freund an Ihrer Seite. Sind Sie gar selbst im Jahr des Schweins geboren, dann dürfte dieses ein wundervolles fröhliches Jahr für Sie werden.

Helfender Job

Die Schweine findet man besonders in sozialen Berufen. Auch hier zeigt sich das Jahresthema: "Für andere da sein" und "andere liebevoll umsorgen“.

Jahr des Schweins 2019 | Foto: (c) idmanjoe - stock.adobe.com
Das Schwein liebt Gesellschaft

Sofern das Schwein dabei Freude hat, geht es auch ganz in dieser Rolle auf. Fehlt der Ansporn, werden sie etwas träge oder faulenzen gar. In einer Führungsposition wird man das Schwein eher nicht finden. Es agiert lieber im Hintergrund und führt die Menschen auf friedvollen Bahnen zusammen. Im Jahr des Erd Schweins geht es somit viel mehr um den seelischen Reichtum als um den materiellen Reichtum.

Die Tierzeichen im Jahr des Schweins

Die Ratte im Jahr des Schweins

Freundschaft dürfte das Thema für die Ratten im Jahr des Schweins sein, denn beide – Ratte und Schwein – sind liebevolle und fürsorgliche Freunde, gesellig und fröhlich. Auch wenn die Ratte im Jahr des Hundes vor einigen Herausforderungen stand, so wird sie auch dieses Jahr wieder mit viel Freude und Optimismus angehen. Das ist eine wundervolle Eigenschaft der Ratten, die das Schwein ganz besonders unterstützt.  Auch schätzt das Schwein die ehrliche Art der Ratte. Nichts ist ihm fremder als Unehrlichkeit und Lügereien. Ungehalten wird die Ratte über das Arbeitsverhalten des Schweins sein. Im beruflichen Feld könnten einige Konflikte warten, denn die Ratte hat großen Ehrgeiz und kämpft sich zähnebeißend an die Spitze. Eine Vorgehensweise, die das Schwein eher nicht bevorzugt und so könnten die Bemühungen der Ratte, die Karriereleiter hinauf zu klettern, ins Leere laufen. Es ist eher ein Jahr des Zusammenkommens, des gemeinsamen Arbeitens und ein Jahr für gute Teamarbeit. Kann die Ratte zeigen, dass Sie gute Führungsqualitäten hat und kann sie für das gemeinsame Wohl eintreten, wird sie auf diese Weise einiges erreichen.

 

Der Büffel im Jahr des Schweins

Der sanfte Riese trifft auf das sanftmütige gute Schwein. Diese Kombination funktioniert besonders in Freundschaften und im Arbeitsbereich gut. Allerdings ist der Büffel ein sehr zielstrebiger und vernunftorientierter Geselle und er kann schon mal mit dem Schwein aneinandergeraten, wenn dieses nicht motiviert genug ist. Das Schwein genießt das Leben in vollen Zügen und vergisst über den Spaß auch mal seine Verpflichtungen. Beide können in diesem Jahr voneinander lernen. Der Büffel darf sich auch mal die Freiheit nehmen mit seinen Freunden zu feiern. Durch die zielstrebige Arbeitsweise des Büffels können sie viel erreichen, sofern er sich nicht ausbremsen lässt.

 

Der Tiger im Jahr des Schweins

Trifft der leidenschaftliche kämpferische Tiger auf das Schwein, lässt sich das begeisterungsfähige Schwein schnell mitreißen. Dies gilt besonders im Beruf, denn das Schwein braucht ja immer einen guten Anreiz um mit Freude und Spaß bei der Sache zu sein. Der Tiger schätzt dieses Engagement und auch den Rat des Schweins, denn durch seine Ehrlichkeit kann das Schwein den Tiger vor unüberlegtem Aktionismus schützen.  Der Tiger liebt ebenso die Gesellschaft von Freunden und feiert gerne Feste. Im Großen und Ganzen sollten sich Tiger und Schwein gut verstehen. Auch in der Liebe harmonisieren Tiger und Schwein. Obwohl der unruhige Tiger weiterziehen möchte, kann das Schwein ihn vielleicht doch von einem sicheren Hafen und einem gemütlichen Heim überzeugen. So dass es dieses Jahr auch etwas ruhiger in den Beziehungen der Tiger wird.

 

Der Hase im Jahr des Schweins:

Hase und Schwein haben sich gefunden. Denn beide sind sensibel und lieben eine schöne Atmosphäre. Da sind sie sich einig. Doch wenn das Schwein zu laut wird, zu wild feiert, kann dies den sensiblen Hasen verschrecken. Zu bunt ist ihm das Leben des Schweins und er zieht sich lieber zurück oder er findet den Absprung nicht und fällt ins das andere Extrem indem er plötzlich überempfindsam aufdreht. Beruflich können sich die beiden gemeinsam in einem sozialen Umfeld bewegen. Dort blühen sie beide auf. Doch der sensible Hase könnte von der ungestümen und manchmal grenzüberschreitenden Art des Schweins überfordert sein.

Auch dann möchte er sich lieber allein in sein gemütliches Heim kuscheln. In Beziehungen benötigt der Hase dieses Jahr zwischendurch mal eine Ruhepause um nicht den vielen Sinnesreizen zu erliegen. Gegen ein Fest und das gemeinsame Lachen am Esstisch hat er nichts und darauf kann er sich auch freuen. Problematisch dürfte für den Hasen werden, dass das Schwein seine Genusssucht fördert. Schafft es der Hase nicht, sich von der Energie des Schweins loszulösen und seine eigenen Grenzen zu wahren, dann kann er ebenso in die Genusssucht fallen. Denn der Hang zum Luxus wurde dem Hasen in die Wiege gelegt. Der Hase im Jahr des Schweins darf natürlich genießen, doch er braucht auch die Kraft mal "Nein" zu sagen und sich von dem alltäglichen Leben abzugrenzen.

 

Der Drache im Jahr des Schweins

Der Drache symbolisiert Macht, Reichtum und Glück. Gemeinsam mit dem Schwein kann er Einiges erreichen. Er kann erleichtert aufatmen, denn das Jahr des Hundes brachte überraschende Konflikte mit sich. Doch nun geht es wieder ganz nach seinem Geschmack voran. Besonders beruflich dürfte es ein reich gesegnetes Jahr werden. Der Drache mag im Job keinen Stillstand. Er möchte weiter die Karriereleiter hochklettern und sieht es nicht gerne, wenn das Schwein sich nach getaner Arbeit einen langen Urlaub gönnt. Da kann er von dem genießerischen Schwein noch einiges lernen, denn neben dem beruflichen Erfolg sollte es immer einen Ausgleich geben - nur eben nicht zu lange... Auch im Zwischenmenschlichen harmonisieren Drache und Schwein: Beide sind hilfsbereit und herzlich und setzten sich mit ihrem sozialen Engagement für ihre Mitmenschen ein. Beide haben eine sehr direkte ehrliche Art und könnten mit anderen Meinungen aneinandergeraten, doch durch ihre Herzlichkeit dürfte ihnen schnell verziehen werden. Die Drachen verfolgen auch dieses Jahr wieder ihre Ziele und wenn das Schwein motiviert genug ist, ergeben sie ein gutes Team. Treffen die Energien von Schwein und Drache in der Liebe aufeinander, wird das ein großes Fest der Liebe. Denn beide können die gemeinsame Zeit genießen und legen Wert auf Harmonie in ihrer Beziehung.  Das Schwein dankt ihm für seine fürsorgliche schützende Hand mit Treue und Unterstützung.

 

Die Schlange im Jahr des Schweins

Die Schlange hat im Jahr des Hundes 2018 einige ihrer Ziele umsetzten können. Hoffentlich hat sie sich ein Herz gefasst und auch Ruhepausen wahrgenommen, denn die Schlange ist schnell im Denken und Handeln und strebt nach Macht und Reichtum. Da übersieht sie ganz gerne, dass sie Ruhe benötigt. Im Jahr des Schweins soll es generell gut mit den Finanzen stehen und das Schwein bringt Glück, das dürfte der Schlange gefallen!

Jahr des Schweins 2019 | Foto: (c) irontrybex - stock.adobe.com
Wachsame Schlange

Die Schlangen werden sich dieses Jahr mit Wahrhaftigkeit für ihre Ziele einsetzen.

Schlangen können allerdings launisch werden und bei der ganzen Spontanität des Schweins ganz schön aus der Bahn geworfen werden. Das leichte, lockere, feierlaunige Schweinejahr könnte die Schlange etwas aus der Waage bringen, denn sie wahrt gerne ihre Distanz. Eine Eigenschaft, die dem Schwein eher fremd ist. Die Schlange wird also in diesem Jahr öfter damit beschäftigt sein, ihr Gleichgewicht wieder zu finden. Sie könnte vielleicht zu Mitteln wie Yoga oder Spaziergängen in der Natur greifen, dabei kann sie ihre Schnelllebigkeit etwas drosseln und zur Ruhe kommen.

Das Pferd im Jahr des Schweins

Es war ein ganz gutes Hundejahr 2018 für die Pferde in denen sie ihr Wissen, ihre Kraft und ihr Temperament gewinnbringend einsetzen konnten. Das Jahr des Schweins hält nun einiges an Herausforderungen für die temperamentvollen Pferde bereit. Das Pferd mag Herausforderungen, wenn es dabei sein Talent und seine Kraft unter Beweis stellen kann und es seine Ziele verfolgen kann. Doch das Schwein könnte ihm in die Quere kommen. Das Schwein mag es eher gemütlich und ruhig. Es ist nicht so leicht, das fliehende Pferd einzufangen und zu zähmen. Das Pferd könnte sich dieses Jahr öfter ausgebremst fühlen als ihm lieb ist. Diese Gefühle sind dem schnelllebigen Pferd doch eher fremd, damit hält es sich nicht so gerne auf. Wie das Schwein ist auch das Pferd impulsiv und kann in die Luft gehen. Treffen die beiden nun aufeinander kann es heiß hergehen.

Jahr des Schweins 2019  Foto: (c) cynoclub - stock.adobe.com
Pferd und Schwein

Allerdings sind beide schnell versöhnlich und nicht nachtragend. Feiern die beiden eine Party, dann wird es so richtig krachen – hoffentlich im positiven Sinne, denn beide lieben Gesellschaften und Partys. Es gibt so gut wie keine Party ohne das Pferd. So kann es in diesem Jahr einiges für das Pferd zu lernen geben. Besonders Ruhe zu bewahren und auch auf die Gefühle der anderen zu schauen scheint ein wichtiger Punkt zu sein. Mäßigkeit und Ruhe dürften zwei Worte sein, die es nicht gern hört, doch auch hier darf das Pferd offen für neue Wege sein.

Das Schaf im Jahr des Schweins

Schwein und Schaf gesellen sich gern, denn beide sind sehr soziale Wesen. Liebevoll und mit einer milden warmherzigen Art begibt sich das Schaf unter seine Artgenossen und Freunde. Nur die ganz wilden Parties sind dem friedvollen Schaf zu laut. Großzügigkeit mag das Schaf genauso gern wie das Schwein und wenn es seiner Herde gut geht, geht es dem Schaf auch gut. Schon im Jahr des Hundes 2018 wurden diese Qualitäten geschätzt. Und auch dieses Jahr wird sich das Schaf im Großen und Ganzen wohlfühlen können. Schwierigkeiten dürfte es bekommen, wenn es um Ordnung und Disziplin bei der Arbeit geht. Da bestärkt das Schwein seine chaotische Ader und auch seinen Hang zum Ruhen und Faulenzen. „Das Leben ist so schön!“ Betrachtet man es träumend vom Schreibtisch zum Fenster hinaus. Denn dort wartet ja die grüne Wiese auf einen und der blaue Himmel lacht. Karriere machen möchte das Schaf eher nicht und das stört im Jahr des Schweins auch gar nicht. Denn hier geht es ja viel mehr um glückliche Momente in der Gesellschaft, das Leben zu genießen und sein Lebensglück mit anderen zu teilen. Besonders in der Liebe dürften glückliche Zeiten auf das Schaf zukommen. Schwein und Schaf passen gut zusammen und haben ähnliche Wertvorstellungen in der Liebe.  Das Schaf sollte dieses Jahr auch auf seine Finanzen achten.

Jahr des Schweins 2019 | Foto: (c) ihervas - stock.adobe.com
Schaf und Schwein

Denn im Jahr des Schweins lebt man mit großen Spendierhosen und es könnte zu unnötigen Ausgaben kommen. Sparen ist nicht die Lieblingsaufgabe der Schafe und das Schwein fördert die Verschwendungssucht und ihren Hang zu luxuriösen schönen Dingen... Teilen  ist schön und gut, aber es muss auch etwas für den eigenen Lebensunterhalt übrigbleiben.

 

Der Affe im Jahr des Schweins

Eine Party? Spaß? Gute Gespräche? Lachen und Unfug machen? Der schelmische Affe befindet sich im Paradies. So ein Erd-Schwein Jahr ist ganz nach seinem Geschmack. Ständig verfeinert er sein Allgemeinwissen und möchte dies auch gerne unters Volk bringen, ein leichter Partyplausch hier, eine hitzige Diskussion da - der Affe mischt gerne mit. Seine kindliche Begeisterungsfreude gefällt dem Schwein besonders gut. Und so wird der Affe in diesem Jahr sicher viele neue Freunde gewinnen. Doch Vorsicht ist geboten, wenn der Affe nicht bekommt, was er begehrt. Trotzig kann er werden und seine Zähne blecken. So ein Affentheater mag nicht jeder, besonders das Schwein nicht. Und wenn der Affe dann auch noch sein schauspielerisches Talent einsetzt um zu bekommen was er will, begegnen ihm seine Mitmenschen mit großer Vorsicht und sogar Misstrauen. Sie ziehen im Jahr des Schweins die Ehrlichkeit vor.  Es könnte zu unerfreulichen Konflikten im Job kommen, wenn der Affe um jeden Preis seine Ziele durchsetzen möchte. Der Affe hat ein sehr ausgeprägtes Ich Bewusstsein und ihm fehlt so manchmal der Blick für seine Umgebung.  

Michael Boy - stock.adobe.com
Kuschelzeit bei Schwein und Affe

In diesem Jahr wird ihm die Möglichkeit gegeben, seine Mitmenschen in seine Überlegungen und Handlungen mit einzubeziehen. Denn mit einem Verhalten, bei dem alle etwas vom Kuchen abbekommen, fährt der Affe in diesem Jahr sicherer. Er darf lernen zu teilen und sich dem Gemeinschaftlichen Wohl zu verpflichten. Das Schwein wird es ihm danken und ihn dafür lieben.

 

Der Hund im Jahr des Schweins

Der Hund kommt aus einem erfolgreichen Jahr 2018, denn schließlich war es SEIN Hundejahr. Nun werden die Karten wieder neu gemischt und die Dinge laufen nicht alle ganz so reibungslos. Der hohe Gerechtigkeitssinn der Hunde gefällt den Schweinen. Auch dieses Jahr tritt der Hund wieder für seine Freunde und seine Mitmenschen ein. Soziales Engagement liegt dem Hund genauso am Herzen wie dem Schwein. Beide gehen die Aufgaben nur etwas unterschiedlich an. Während das Schwein im Stillen aus dem Hintergrund agiert und die Wege für ein liebevolles Miteinander ebnet, mischt der Hund, auch mal zähnefletschend ganz vorne mit. Er muss etwas aufpassen, dass er nicht nur zwischen Freund und Feind unterscheidet, sondern auch zwischen den Fronten vermittelt. Das wird ihm das Schwein in diesem Jahr besonders vor Augen führen. In Konfliktsituationen schafft es der Hund die Oberhand zu behalten, im Gegensatz zum Schwein, das manchmal klein beigeben muss. Das Schwein scheut den Konflikt, will es doch niemanden vor den Kopf stoßen. Ein Hund sucht dennoch nach friedlichen Lösungen für beide Parteiseiten.

Jahr des Schweins 2019 | Foto: (c) Grigorita Ko -  stock.adobe.com
Freundschaft

Ein Hund benötigt nicht die große Karriere für sein Lebensglück. Er findet seinen Sinn im Leben, wenn sie sich sozial engagieren und er sich für Ordnung und Gerechtigkeit einsetzen kann. Schwein und Hund bilden ein ideales Team im beruflichen und sozialen Bereich. Denn es geht beiden um das Lebensglück und nicht um finanziellen Reichtum und Ruhm.

 

Der Hahn im Jahr des Schweins

Der Hahn bringt Struktur in das etwas chaotische Schweinejahr. So wird er in diesem Jahr an vielen Fronten kämpfen müssen, denn das chaotische spontane Wesen des Schweins macht es ihm nicht besonders leicht. Doch Ordnung ins Chaos bringen ist eine Aufgabe für den stolzen selbstbewussten Hahn. Denn Ordnung bei den Finanzen und Struktur sind die Stärken des Hahns. Er hat ein durchblickendes Wesen und hält viel auf seine eigene Meinung. Diese tut er auch häufig auf gesellschaftlichen Anlässen kund. In diesem Jahr werden viele Feste gefeiert, auf denen er sich brüsten kann. Da das Schwein wenig von Struktur und Ordnung hält, ist der Hahnenkampf vorprogrammiert und der Hahn wird sich des Öfteren in der Defensiven wiederfinden. Fehlt ihm seine Ordnung, fühlt er sich nicht mehr sicher und er wird unsicher. Der Hahn mag das Chaos nicht; er achtet akribisch auf seine Finanzen. Hingegen liebst das Schwein Geld auszugeben, am liebsten für einen guten Zweck. Der Hahn gehört nicht zu den spendabelsten unter den Tierzeichen. Und so darf er in diesem Jahr lernen, zu teilen und auf das Leben zu vertrauen, das ihn auffangen wird, auch wenn die Dinge mal anders laufen als geplant.

Jahr des Schweins 2019 | Foto: (c) Grigory Bruev - fotolia.com
Hahn und Schwein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chinesischer Aszendent

Sie finden sich in dem Zeichen Tiger nicht 100%ig wieder? Dann schauen Sie doch mal ihren chinesischen Aszendenten an. Auch er wirkt auf Ihre Persönlichkeit ein!

Und das könnte Sie auch interessieren:

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 3 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 3/5 (2 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Teilen:

Kommentare