Die Bedeutung der Himmelskörper

 

Die zehn Himmelskörper symbolisieren Eigenschaften:

Die Sonne
steht in der Astrologie für das Ich, die Individualität, die Lebenskraft.

Der Mond
steht für das Unbewusste, für den abhängigen Teil des Menschen wie Gehorsam, Anpassung, Anhänglichkeit. Aber auch für Phantasie, Lernfähigkeit, das Gedächtnis.

Der Merkur
steht für die Kommunikation, die Schnelligkeit im Denken, er symbolisiert die Fähigkeiten des Verstandes und wie man das Erlernte anwenden kann.

Die Venus
steht für das Weibliche, die Liebe, die Harmonie, das Vergnügen und die Freude, für künstlerisches Talent, Glück und Geld. Zusammen mit Merkur erhält man Aufschluss über das Verhältnis zur Sprache.

Der Mars
steht für das Männliche, für Leidenschaft, Energie, Muskelkraft, Streitlust, Disziplin, Sexualität.

Der Jupiter
steht für die Heilkraft, die höhere Erziehung, das Recht, die Philosophie, weite Reisen (natürlich auch spirituelle), Bequemlichkeit und Wohlbefinden, den Optimismus, die Ausdehung und Vermehrung schlechthin, deshalb gilt er als der Glücksplanet. Aber der Glücksplanet für die eigentlichen Werte im Leben, und nicht für das materielle, scheinbare Glück. Beispiel Heilkraft: Es ist ein großes Glück, Gesundheit erreicht zu haben.

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 4.5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 4.5/5 (11 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Teilen: