Tageshoroskop - Freitag, 24.6.2016

Für Zwillinge stehen die Zeichen auf Lebensfreude und Flirts, Steinböcke brauchen heute mal eine Pause.
© VTT Studio - fotolia.com

Die unbequemste Art der Fortbewegung ist das Insichgehen.

Karl Rahner
  • Aktuelle Wertung: 5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 5/5 (3 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Freitag, 24. Juni 2016:

Zur heutigen möglichen Streitsituation zwischen Mond und Mars sagt Georg Büchner folgendes: “Einander kennen? Wir müssten uns die Schädeldecken aufbrechen und die Gedanken einander aus den Hirnfasern zerren.”

01:47: Mond (Wassermann) Trigon Merkur (Zwillinge)

Dieses Trigon verschafft uns große Lernfähigkeit, einen guten Verstand, Schlagfertigkeit, Sprachtalent und ein gutes Urteil. Unsere Intelligenz ist stark ausgeprägt. Wir haben rhetorische Fähigkeiten und praktizieren selbständiges und praktisches Denken. Für alles Neue sind wir aufgeschlossen.

10:26: Mond (Wassermann) Quadrat Mars (Skorpion)

Dieses Quadrat könnte uns leicht erregt machen, streitlustig und voreilig. Zwistigkeiten mit dem anderen Geschlecht drohen. Verschwendung in Geldangelegenheiten, Gefühlsverdrängungen, Launenhaftigkeiten und Leidenschaftlichkeiten können sich bemerkbar machen.

11:47: Mond (Wassermann) Sextil Uranus (Widder)

Dieses Sextil verleiht uns große Aufmerksamkeit, Überzeugungskraft, Ehrgeiz, einen originellen Geist, große Reiselust, Zielstrebigkeit, Einfallsreichtum und eine glückliche Hand bei Unternehmungen. Wir suchen nach neuen Methoden und gehen eigene Wege.

22:30: Mond → Fische

Der Fischemond macht uns sensibel, verträumt und introvertiert. Man hat eine lebhafte Phantasie und träumt auch ausdrucksstark. Meditation und Kontemplation stehen an diesen Tagen im Vordergrund. Die wirkliche Welt ist weit entfernt. Man hat vielleicht auch das Bedürfnis, sich in sich selbst zu versenken.

Geburtstag am 24.6.2016:

Christine Neubauer (* 24.6.1962) ist bekannt und beliebt für ihre schauspielerischen Leistungen und ihre weiblichen Kurven. Sie hat eine Buchreihe geschrieben, die sich „Vollweib" nennt. Ihr Lebensmotto: "Die einzige Figur ist die, in der ich mich wohlfühle." Diese Lebenseinstellung gefällt uns!

Marc Chagalls (*24.6.1887/6.7.1887 nach greg. – 28.3.1985) Bilder zeigen phantastische Elemente und lösen beim Betrachter fröhliche Stimmungen aus wie in dem Werk: „Der Geiger“ oder in dem Bild „I and the village" in dem ein traumhaftes Szenario darstellt, indem  er unter anderem den Baum des Lebens malt. Er gestaltete auch Kirchen- und Synagogenfenster. Chagall gilt mit als einer der weltbekanntesten Künstler des Expressionismus.

Weitere Geburtstage: Jeff Beck (*1944), Angela Roy (*1957),   Minka Kelly (*1980)

Namenstagam 24.6.2016:

Johannes (hebr. "der Herr ist gnädig")

Kommentare