Tageshoroskop - Freitag, 22.1.2016

Bei den Stieren ist im Job Konzentration gefordert, Jungfrauen brauchen das richtige Maß an Aktion und Entspannung.
© agnessabelvede - fotolia.com

Wo das Herz reden darf, braucht es keiner Vorbereitung

Gotthold Ephraim Lessing
  • Aktuelle Wertung: 5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 5/5 (2 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

02:15: Mond (Krebs) Trigon Mars (Skorpion)

Dieses Trigon verleiht uns große Willenskraft, Mut, tatkräftiges Handeln, Unternehmungslust, Aktivität, Wahrheitsliebe und Offenheit.

05:00: Merkur (Steinbock) Konjunktion Pluto (Steinbock)

Diese Konstellation kann zur Verdrehung der Wahrheit führen. Ebenfalls könnten Vorteile durch falsche Versprechungen eintreten, was allerdings keine dauerhafte Lösung sein wird.

Dauer: ca. 1 Tag.

12:17: Mond (Krebs) Opposition Merkur (Steinbock)

Während dieser Zeit sind zwar gute geistige Gaben vorhanden, doch könnten sie falsch eingesetzt werden. Unser Denken ist stark wandelbar, deshalb ist es auch möglich, dass wir es mit der Wahrheit vielleicht nicht so genau nehmen. Wir könnten unbeständig sein, oberflächlich und auch übereilt handeln.

12:34: Mond (Krebs) Opposition Pluto (Steinbock)

Diese Opposition kann einseitiges, extremes Gefühlsleben verursachen, schwere Hemmungen, Niedergeschlagenheit, Genusssucht niedriger Art, Zügellosigkeit und Neigungen zu Erkrankungen.

14:31: Mond (Krebs) Quadrat Uranus (Widder)

Während dieser Zeit könnten wir exzentrisch sein, eigenwillig, fanatisch, überspannt, gereizt und launenhaft. Wir neigen zu wechselnden Stimmungen, zu Entgleisungen und zu Verkehrtheiten. In der Liebe könnten sich Eigenwilligkeiten zeigen, unterdrückte Erregbarkeit, starke Sinnlichkeit, was zur Trennung vom Partner oder zu tragischem Liebesleben führen könnte. Abartige Neigungen und Selbstschädigungen könnten sich ebenfalls bemerkbar machen.

Geburtstage:

Am 22.01.2016 jährt sich der Geburtstag von Gotthold Ephraim Lessing (*1729).  Mit dem Drama "Nathan der Weise" setzte sich Lessing für Humanität und Menschlichkeit, sowie für Toleranz der unterschiedlichen Religionen ein.

Namenstage:

Vinzenz  (lat. Der Siegreiche) Palotti: 1795 in Rom geboren. Er war Seelsorger der Jugend und gründete die Priestergemeinschaft „Palottiner“, um den katholischen Glauben zu festigen.

Walter (der Herrschende) von Bierbeck:  Dieser Ritter war wegen seiner großen Liebe zur Mutter Gottes bekannt.

 

Kommentare