Tageshoroskop - Freitag, 15.4.2016

Sport könnte die Jungfrauen heute aus einem kleinen Tief helfen, Schützen sollten sich heute mit Freunden treffen!
© jessicahyde - fotolia.com

Jeder Kopf ist eine Welt.

Kubanisches Sprichwort
  • Aktuelle Wertung: 4.5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 4.5/5 (2 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Freitag, 15. April 2016:

Auch heute wirken die Mondkräfte weitgehend positiv, und zwar auf den Gebieten der Aktivität, der Liebe und der Dauerhaftigkeit bei schwierigen Arbeiten. Im kommunikativen Bereich sollten wir aber vorsichtig sein, da eventuell Störungen vorliegen könnten. Ein bisschen Diplomatie ist deshalb heute bestimmt angebracht, die uns vor Streitigkeiten bewahren wird. Es kommt ein neuer Tag, an dem man Differenzen besser klären kann.

02:31: Mond (Löwe) Trigon Mars (Schütze)

Dieses Trigon verleiht uns große Willenskraft, Mut, tatkräftiges Handeln, Unternehmungslust, Aktivität, Wahrheitsliebe und Offenheit.

08:44: Mond (Löwe) Trigon Venus (Widder)

In Hinblick auf Liebe und Ehe ist das ein sehr guter Aspekt. Unser Liebesempfinden ist stark, wir zeigen uns anpassungsfähig und zuvorkommend. Wir haben eine heitere Gemütsart, sind fürsorglich der Familie gegenüber und gehen Streit und Auseinandersetzungen aus dem Weg.

15:30: Mond (Löwe) Quadrat Merkur (Stier)

Während dieser Zeit sind zwar gute geistige Gaben vorhanden, doch könnten sie falsch eingesetzt werden. Unser Denken ist nämlich wandelbar, weshalb wir es auch mit der Wahrheit nicht so genau nehmen könnten. Wir könnten auch oberflächlich sein, unbeständig und übereilt handeln.

16:11: Mond (Löwe) Trigon Saturn (Schütze)

Dieses Trigon bringt uns Verantwortungsbewusstsein, Organisationstalent, Pflichtbewusstsein. Gesteckte Ziele werden mit Sorgsamkeit und Bedächtigkeit verfolgt. Es kann sein, dass uns ein Vertrauensposten angeboten wird.

Geburtstag am 15.4.2016:

Die Schauspielerin und Regisseurin Emma Thompson (*15.4.1959) hat schon viele Erfolge feiern können: Als Schauspielerin gewann sie mit dem Film "Wiedersehen in Howards End" einen Oscar und als Regisseurin sogar zwei Oscars für das beste adaptierte Drehbuch des Films "Sinn und Sinnlichkeit".

Namensschwester Emma Watson (*15.4.1990) wurde durch die Rolle der schlauen Hermine Granger in den Harry Potter Verfilmungen weltbekannt. Sie engagiert sich seit 2014 als UN-Botschafterin für Frauenrechte.

Weitere Geburtstage: Maisie Williams (*1997), Luke Evans (*1979)

Kommentare