Soll ich unsere Hochzeit absagen?

Hallo Kurt,

So ziemlich verzweifelt wende ich mich an Dich. Die zentrale Frage ist: Soll ich unsere Hochzeit absagen?
Ich bin seit fast 9 Jahren mit meinem Partner zusammen und wir wollen im kommenden Juni heiraten. Beruflich beginne ich eine Weiterbildung. Vorigen September war ich für einen Sprachaufenthalt in England. Dort blühte ich sozusagen völlig auf.

Aus England zurückgekehrt, hatte ich das Gefühl einer kalten Dusche. Mein Partner ist sehr liebevoll und hilfsbereit. Ich konnte auch immer gut mit ihm reden. Wir haben sehr schwierige Zeiten durchgestanden und immer wieder zusammengefunden, doch ich verspüre seit England eine große Lücke zwischen uns. Seine Bequemlichkeit und Lethargie bringen mich fast zum Verzweifeln. Auch habe ich das Gefühl, mich weiterentwickelt zu haben, wobei ich dies bei ihm nicht wirklich spüre. Mir fehlt einfach die Leidenschaft und Begeisterung in unserer Beziehung, und ich weiß nicht, ob dies jetzt nur eine Phase ist, die wir durchstehen müssen oder ob dies generelle Probleme in unserer Beziehung bleiben werden.
Ich frage mich, ob ich mit solchen Zweifeln den Bund einer Ehe eingehen soll?

Ich freue mich auf Deine Antwort.
Herzliche Grüße, T.

Liebe T.,

Du bist Sternzeichen Schütze, Mondzeichen Zwilling. Dein Partner ist Sternzeichen Krebs, Mondzeichen Löwe.

Es ist kein Wunder, dass Du zurzeit völlig verunsichert bist und Dich auch so fühlst. Vier der wichtigsten Konstellationen möchte ich nun herausgreifen und besprechen, sie sollen Dir Deinen gegenwärtigen Zustand verdeutlichen.

Zunächst sei erwähnt, dass sich Pluto in Deinem Beziehungshaus befindet, und das ist grundsätzlich kein Honiglecken. Es bedeutet dies die totale Verwandlung von Beziehungen. Aber dort befindet er sich schon lange und er wird auch noch lange dort bleiben. Jahre nämlich. Auf die schnelle Art geht hier also gar nichts.

Du hast aber auch zwei Planeten im 7. Haus stehen, und zwar den Neptun und den Mond. Über den Mond ist der Pluto im September 2008 drüber gegangen, und das wirst Du gefühlsmäßig heftig gespürt haben, und zwar in Form von depressiven Stimmungen wahrscheinlich oder einfach als Zustand häufiger Niedergeschlagenheit. Den Neptun hat der Pluto schon vorher passiert, was sich in Verwirrungen bemerkbar gemacht haben wird. Es sollte Dir klar werden, Pluto im 7. Haus bewirkt, dass nun alle verdrängten und bisher unterdrückten Gefühle an die Oberfläche kommen und Dich auffordern, Dich vollkommen ehrlich der Qualität Deiner Beziehung zu stellen. Du kannst nichts machen dagegen. Pluto zwingt uns einfach dazu. Heftigste Gefühle können jetzt aufbrechen, sodass man sich zuweilen gar nicht mehr wiedererkennt. Es geht jetzt eben um die Wahrheit der Beziehung. Rede mit Deinem Partner. Sprich Dich mit ihm aus. Sag ihm, was Dir nicht passt. Nur wenn beide lernfähig sind, kann die Beziehung halten.

Der nächste schwierige Aspekt ist Saturn Konjunktion Pluto. Aber dieser Aspekt dauert nicht so lange wie Pluto im 7. Haus, nämlich „nur“ noch bis zum 5.10.2012. Aber das ist doch langer Zeitraum, wirst Du sagen, ich weiß. Auch hier ist der Lernprozess ähnlich. Er heißt: Zwang zur Verwandlung, betrifft aber eher Deine berufliche Situation. Du befindest Dich jetzt eben in einer Phase machtvoller und grundlegender Veränderungen in Deiner Lebenssituation, in der bestimmte Dinge und Zustände zum Abschluss kommen, um einer neuen Form Platz zu machen.

Der dritte Aspekt, den Du stark spürst, ist Neptun Quadrat Uranus, der noch bis zum 30.11.2012 dauern wird. Kurz gesagt bedeutet er Umbruch und Verwirrung.

Der vierte und letzte Aspekt, den ich besprechen möchte, ist Saturn Konjunktion Jupiter, der noch bis zum 15.4.2012 dauern wird. Doch diesen Aspekt finde ich positiv, weil er bewirken wird, dass Du jetzt konkrete Schritte für Dein persönliches Wachstum unternehmen wirst.

Fazit? Es ist also momentan keine gute Zeit zum Heiraten. Also ich würde es nicht tun. Verschiebe die Sache einmal um ein Jahr. Nicht Juni 2012, sondern Juni 2013 könntest du anpeilen. Ein Druckfehler in der Einladung sozusagen, Du hast Dich um ein Jahr vertan. Und in einem Jahr könnte tatsächlich schon Vieles bereinigt sein. Pluto im 7. Haus bleibt zwar, aber die beiden anderen schwierigen Aspekte sind weg. Und in einem Jahr könntet ihr euch tatsächlich schon „zusammengerauft“ haben, denn Du schreibst ja selbst, dass ihr schon schwierige Zeit durchgemacht, doch immer wieder zusammengefunden habt. Das sind schließlich die Lernprozesse in unserem leben. Die ideale Beziehung muss man sich, - weil sie von Natur aus ja nur sehr selten vorkommt, - eben erst erkämpfen.

Ich bin sicher, dass Du die richtige Entscheidung treffen wirst. Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute und viel Glück!

Herzlich, Kurt

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 3 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 3/5 (4 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Kommentare