Gibt es eine Chance?

Hallo Kurt,

ich war mit meinem Freund vom 16. August 2007 bis März 2010 zusammen. Er war Wittwer und wurde von der Mutter und Schwiegermutter versorgt. Auch hat er eine Tochter, die ihn sehr in Anspruch nimmt. Unsere Beziehung begann sehr feurig, ich hatte das erste Mal das Gefühl, dass es bei mir klick gemacht hat. Auch von seiner Seite begann es intensiv, was jedoch plötzlich kühler wurde. Leider hatte ich immer das Gefühl, dass er mich gar nicht wahrnahm, auch forderte er von mir die Pflicht, dass ich für seine Kinder schauen sollte, was ich sehr gerne tat, jedoch aus gutem Willen. Auch war es für mich mit den vielen Müttern, der eigenen und die anderen, sehr schwierig, er stand nie richtig zu mir. Ich fühlte mich gemobbt.

Auch die Mütter hatten das Gefühl, dass ich schuld war, dass er sich von ihnen entfernt habe. Zum Schluss kam noch Gewalt dazu. Ich habe ihn nicht verlassen, weil ich immer ein ja in mir gefühlt und ihn geliebt habe und noch liebe. Zurzeit leben wir getrennt – so quasi eine Auszeit, die wir im März 2010 begonnen haben und bis zum März 2011 machen wollten. Wir sehen uns hin und wieder und haben auch gute Gespräche. Er sagt, für ihn sei es fertig, jedoch denkt er die ganze Zeit an die Beziehung und wartet auf ein Zeichen. Ich habe lange geglaubt, dass wir wieder zusammenfinden, jedoch jetzt zweifle ich. Was meinst Du, gibt es noch eine Chance?

Gruesse, Judith

Liebe Judith,

Du bist Jahrgang 1959, Sonnenzeichen Schütze, Aszendent Waage, Mondzeichen Krebs.

Dein Freund ist Jahrgang 1967, Sonnenzeichen Fische, Aszendent Krebs, Mondzeichen Schütze.

Beide habt ihr zurzeit keine leicht zu bewältigenden Sterne, was aber für eine Beziehung nicht unbedingt störend sein müsste, wenn man liebevoll miteinander umgeht, doch leider hat Dein Freund den Saturn im 4. Haus stehen, und dort wird er sich noch ca. drei Jahre aufhalten. Das 4. Haus betrifft Haus und Heim, und der Saturn macht ihn auf seine Schwierigkeiten aufmerksam, die er mit seiner Familie hat – Du beschreibst das ja selbst. Damit muss er fertig werden. Saturn im 4. Haus bedeutet also grundsätzlich eine Neustrukturierung seiner Privatsphäre. In dieser Zeit richtet sich seine Konzentration auf seine Innenwelt und auf seine private Sphäre. Ob darin auch für Dich Platz ist, ist die Frage. Es geht darum, herauszufinden, wer er im Kern ist und welche Bedürfnisse er wirklich hat. Es wird Beschränkungen für ihn geben, die er zunächst wahrscheinlich keineswegs begrüßen wird, weil er sich dadurch beschnitten fühlt. Diese Umstrukturierung kann sich auch in seiner Wohnsituation niederschlagen. Er wird vielleicht die Einrichtung auf das Wesentliche Reduzieren, sich von überflüssigen Schnörkeln trennen und eine klare, praktische Ordnung schaffen, in der jeder seinen Kompetenz- und Aufgabenbereich hat. Dadurch wird er langsam zur Ruhe kommen, denn er wird das Gefühl bekommen, dass alles auf seinem Platz ist. Er findet dann zu einer Harmonie, die auf Sachlichkeit und Struktur gründet und eine angemessene Form für seine Seele bieten wird. Er baut sich sein inneres Haus mit allen Bereichen, und von diesem soliden Fundament aus kann er dann seine Kräfte gesammelt auch wieder der Außenwelt zuwenden.

Wie schon gesagt, drei Jahre dauert diese seine Phase. Schnell wird es also keine Lösung für Dich und eure Beziehung geben. Du solltest Geduld entwickeln, das ist das Um und Auf. Geduld auch mit Dir selbst, denn die Konjunktion zwischen Pluto und Saturn, die ab dem 18.11.2010 wirksam wird und Jahre dauern wird, wird viel Geduld von Dir abverlangen. Mit Geduld solltest Du also eure Entwicklung beobachten, und wahrscheinlich wird sich dann die Lösung einmal wie von selbst ergeben.

Alles Gute! Herzlich, Kurt

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 5/5 (1 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Kommentare