Fahre ich doch noch mit meinem Freund in den Urlaub?

Hallo Kurt!
 
Vorerst eine kurze Vorgeschichte zu meinem komplizierten Leben: Mein Leben ist ein bisschen chaotisch. Ich bin sehr sensibel und verletzlich und habe oft meine Stimmungsschwankungen und meine Gefühle nicht unter Kontrolle. 
Vor 3 Jahren hatte ich einen Mopedunfall, den ich nur knapp überlebte. Mir wurde dabei die Milz entfernt und mein Knie war zertrümmert, so dass ich erst 1/2 Jahr später wieder gehen lernte.
 
Kurz danach begann für mich eine fast 2-jährige Beziehung, die mich von Tag zu Tag depressiver machte.(Jeden Tag nur Streit und übertriebene Eiversucht von beiden Seiten, mein Ex-Partner hatte schwere Lebensumstände).
 
Seit Jahresbeginn geht es mir ein wenig besser, unter anderem durch meinen neuen Freund. Wir sind jetzt seit 1/2 Jahr zusammen. Er ist Widder und ein sehr optimistischer Mensch. Das tut mir sehr gut, da ich seit meinem Unfall sehr pessimistisch bin.
 
Obwohl wir noch nicht so lange zusammen sind, hat es schon einige Krisen gegeben, da wir 2 sehr unterschiedliche Menschen sind. 
Mein Leben momentan läuft nicht so überragend gut. In der Schule läuft es nicht sonderlich gut, und mit meinen Eltern ein guten Verhältnis zu halten, fällt mir momentan auch nicht gerade leicht.
 
In der Liebe ist momentan alles in Ordnung, trotzdem mache ich mir Sorgen um unsere Zukunft, da wir doch sehr unterschiedlich sind. Ich könnte jetzt noch seitenlang mein Leben beschreiben, aber dann würde ich einen ganzen Roman schreiben …
 
Zu meiner eigentlichen Frage:
 
In der ersten Augustwoche fahre ich mit meiner Familie in den Urlaub. Wir haben schon vor über einem halben Jahr gebucht. Ich habe meinen Freund gefragt, ob er gerne mitfahren würde, und er hat gesagt, dass er sehr gerne mitfahren würde. Seit dem Tag an freue ich mich schon so sehr auf den gemeinsamen Urlaub.
 
Vor 1 Woche jedoch erzählte er mir, dass er im Sommer mit seinen Eltern nach Kroatien fahren würde. Sein Vater hätte ihn spontan gefragt, und er hätte ja gesagt, ohne Nachzudenken. Doch dass das genau die Woche ist, in der wir in Italien sind, hatte er völlig vergessen. Ich war extrem enttäuscht, da er immer handelt, ohne nachzudenken.
 
Danach redete er mit seinen Eltern, doch die sagten, dass sie nur in dieser Woche Urlaub bekommen hätten und sie nicht wussten, dass er in dieser Woche mit mir nach Italien fahren wollte. Ihm tat das so extrem leid, dass er sich 100 Mal bei mir entschuldigte und mir 100 Mal sagte, wie schlecht er sich jetzt fühlt. Aber er sagte auch, dass alles schon gebucht sei und er nichts mehr machen könne. Trotzdem kann ich das Gefühl bzw. die Hoffnung nicht aufgeben, dass ein Wunder geschieht und wir doch gemeinsam in Urlaub fahren, und ich dadurch für 1 Woche all meine Sorgen vergesse und glücklich sein kann …
 
Kannst du mir sagen, ob sich die Hoffnung vielleicht noch bewahrheitet, oder ob ich die Hoffnung lieber aufgeben sollte, da sie mich sonst noch mehr enttäuscht?  Vor 2 Jahren war dasselbe mit meinem Ex-Freund. Wir wollten auch Urlaub machen, doch mein Ex bekam dann in dieser Woche spontan doch nicht frei.
 
LG Jasmin
 
 
Liebe Jasmin,

Du bist Sonnenzeichen Krebs, Aszendent Zwilling, Mondzeichen Skorpion. Dein Freund ist Sonnenzeichen Widder, Aszendent Löwe, Mondzeichen Fische.
Das Wunder wird so, wie Du es Dir vorstellst, wohl nicht geschehen, und Du solltest lernen, gewisse Tatsachen, die stärker sind als unsere Wünsche, zu akzeptieren und flexibler werden. Dein Freund ist nun einmal erst 17, und deshalb ist er von seinen Eltern abhängig, und das wird noch lange so sein. Und da der Urlaub nun einmal schon gebucht ist, wäre eine Stornierung ja ein finanzieller Verlust, und allein das würde wahrscheinlich schon Unstimmigkeiten zwischen Deinem Freund und seinen Eltern verursachen, und das willst du doch sicher nicht. Eure Beziehung sollte ja dauerhaft sein, und da sind Unstimmigkeiten zwischen Dir und seinen Eltern keine gute Ausgangsposition.

Dein Mond im Skorpion macht Dich so widerspenstig. Er verursacht Deine leidenschaftlichen Gefühlsreaktionen. Ohne lange zu überlegen, wird oft eine Entscheidung getroffen, und dann ist man dieser Entscheidung völlig ausgeliefert. Er verursacht dann auch oft einen unerklärbaren Fanatismus. Und die Sinnlichkeit und das Gefühlserleben stehen beim Mond im Skorpion meist stets im Konflikt.
Du siehst, es ist nicht leicht, Herr über den Mond im Skorpion zu werden, aber Du musst es versuchen und gleich damit beginnen. Aber es kommen auch noch andere Lernphasen auf dich zu. Die wichtigste ist die des Pluto, der in Dein Beziehungshaus gegangen ist, und diese Lernphase wird sehr lange dauern, nämlich bis ungefähr Ende des Jahres 2018, erst dann wird er Dein Beziehungshaus verlassen. 
Seine machtvolle Wirkung hast Du bereits vor drei Jahren zu spüren bekommen, denn seine Kräfte waren damals beim Übergang in Dein Beziehungshaus in Dir, und das hat Deinen schrecklichen Unfall ausgelöst.

Dem Pluto kann man nur begegnen, indem man nachgibt. Bei jeder Konfrontation zieht man den Kürzeren und bekommt es zu spüren. Und Du weißt es bereits, das kann lebensgefährlich werden. Wahrscheinlich warst Du damals wütend, weil ein Streit oder etwas Ähnliches vorgefallen ist, und bist deshalb aggressiv gefahren. Es kann aber auch sein, dass du im Lenken des Fahrzeugs noch ungeübt warst, deshalb nicht hättest fahren sollen, aber trotzdem gefahren bist. Und so weiter, man kann sich ja genügend Beispiele Ausdenken. Den Justamentstandpunkt hast Du jedenfalls durchsetzen wollen, und damit ist man beim Pluto erledigt. Du hättest nachgeben sollen, dann wärst Du aus seiner Reichweite gekommen. Leicht gesagt, ich weiß, aber jetzt weißt Du es, denn du hast die Wirklungen des Pluto am eigenen Leib verspürt.

Ich sage das deshalb so offen und eindringlich, weil Du gleich drei Planeten in Deinem Beziehungshaus stehen hast. Das heißt, dass der Pluto in den nächsten Jahren gleich drei Konjunktionen mit ihnen bilden wird, und mit keinem verträgt er sich, nämlich mit Lilith, Uranus und Neptun. Und diese Phasen sind immer langwierig. Bei den leisesten Anzeichen von Aggressionen und Wut und Zorn, denk sofort daran, dass der Pluto in Dir wirkt – und gib nach. Lass Dich auf keine großen Konfrontationen ein. So kannst Du ihm ausweichen. „Der Klügere gibt nach“, heißt ja das Sprichwort.
Du siehst, das ist nun der wichtigste Lernprozess in Deinem Leben für die nächsten Jahre – und dagegen ist die eine Woche Urlaub, die Du jetzt nicht mit Deinem Freund verleben kannst, ein Klacks. Die Woche vergeht schnell, und dann habt ihr euch ja wieder. Pluto erlaubt es einfach nicht, dass ihr zusammen fährt, denn er wirkt schon in Deinem Beziehungshaus. Wenn Du Dich weiter ärgerst und wütend  und verzweifelt bist, dann hat er Dich weiter in seiner Gewalt. Wenn Du Dir sagst, na gut, diese eine Woche ohne ihn vergeht auch, und dann habe ich ihn wieder, hast du ihm ein Schnippchen geschlagen, und er hat keinen Einfluss mehr über Dich. Auf diese Art und Weise machst Du ihn nahezu wirkungslos.

Saturn ist nur mehr bis zum 29.7.2010 in Deinem 4. Haus (Heim), dann wird das Verhältnis mit Deinen Eltern wieder besser werden.
Freilich gibt es auch schöne Konstellationen in Deinem Horoskop in den nächsten 12 Monaten, aber es würde nun zu lange dauern, genauer darauf einzugehen. Viel wichtiger war einmal die Aufklärung und Warnung über Pluto, er will wesentlich Deine nächsten Jahre bestimmen. Aber ich bin völlig überzeugt, dass Du die Lektionen des Pluto lernen wirst und dann charakterlich gestärkt aus dieser Phase hervorgehen wirst.

Alles Liebe und Gute für Deine Zukunft!

Herzlich, Kurt

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 0 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Kommentare