Der Tiger im chinesischen Horoskop

Der verwegene Tiger geht gern ein Risiko ein. Er will Neues entdecken!
Chinesische Sternzeichen Tiger (Foto: © Thaut Images - Fotolia.com)

Leidenschaftlich, verwegen und kämpferisch: Wenn jemand diese Eigenschaften aufweist, könnte es sich um einen Menschen mit dem chinesischen Sternzeichen Tiger (寅) handeln. Denn sie stecken voller Energie und nehmen die Herausforderung der Erfüllung ihrer Ziele mit Begeisterung und einer großen Portion Optimismus an. Dabei gehen sie leichtsinnig so manches Risiko ein und schlagen gut gemeinte Ratschläge schnell in den Wind. Sie handeln dann überstürzt und unüberlegt.

Monotonie mögen sie gar nicht. Im Zeichen Tiger Geborene lieben die Abwechslung und das Abenteuer.

Lieber keinen Schreibtischjob

Beruflich sollten sie daher auch lieber keinen Schreibtischjob annehmen, sondern sich nach aufregenderen Stellen umsehen. Mit ihrer lebhaften, offenen und herzlichen Art kommen sie bei vielen Menschen gut an. Sie sind an ihren Mitmenschen ernsthaft interessiert und befinden sich gerne in fröhlicher Gesellschaft.

Auch in der Partnerschaft sind Menschen, die im Zeichen des Tigers geboren sind, sehr warm und herzlich. Sie leben ihre Gefühle aus und haben durchaus eine romantische Seite. Doch lieben sie einfach ihre Freiheit und sind deshalb manchmal nicht immer treu oder für eine langjährige Beziehung geschaffen. Der Tiger ist ein Jäger und liebt die Eroberung. Doch ihre große Liebe zu ihren Kindern wird wahrscheinlich auch den Tiger ruhiger werden lassen. Eine besonders liebevolle und glückliche Partnerschaft wird der Tiger vor allem mit dem Pferd, Hund und Schwein eingehen können.

Fakten

Vom Tiger regierte Stunden: 3 bis 5 Uhr

Himmelsrichtung: Ostnordost

Jahreszeit / Monat: Winter/Februar

Festes Element: Holz

Paralleles Sternzeichen: Wassermann

Stärken: Leidenschaftlich, kämpferisch, energievoll, optimistisch, lebhaft, offen, gesellig, herzlich, familiär

Schwächen: Leichtsinnig, unüberlegt, untreu, ungeduldig

Die Liebe

Ideale Partner:
Hund, Pferd

Gut:
Schwein

Mäßig:
Ratte, Hase, Tiger, Drache, Schaf, Hahn, Büffel, Schlange

Kritisch:
Affe

Die fünf Tiger-Typen

Erd-Tiger

Im Jahr der Erde Geborene sind intelligent, verantwortungsbewusst und hängen an Traditionen. Sie lassen sich weniger von Gefühlen leiten, sondern verlassen sich auf ihren gesunden Menschenverstand und lassen sich nicht zu Risiken und Abenteuern hinreißen.

Mit ihrer praktischen Veranlagung und ihrer beeindruckenden Logik, bringen sie jede Unternehmung auf den richtigen Weg. Dieser Vertreter der Tiger-Geborenen ist emotional wesentlich gefestigter als seine Kollegen. Der Erd-Tiger ist geduldig, vernunftorientiert und verlässlich.

Feuer Tiger

Leidenschaftlich, kämpferisch und selbstbewusst: Die Menschen mit dem Element Feuer sind energisch, ungeduldig und strotzen nur so vor Kraft. Diese setzten sie gerne für innovative Projekte und abenteuerliche Forschungsvorhaben ein. Mit ihrer dominanten und egoistischen Art, können sie ihre Mitmenschen manchmal vor den Kopf stoßen. Beruflich fühlen sie sich meist am wohlsten in den oberen Managementetagen.

Feuer-Tiger sind voller unbändiger Energie. In ihrer Gegenwart kommt niemand so schnell zur Ruhe. Sie sind offen für alles, kreativ und haben einen Hang zur Theatralik.

Holz Tiger

Mit beiden Füßen fest auf dem Boden der Tatsachen stehen die Menschen mit dem Element Holz. Sie wünschen sich in ihrem Leben Sicherheit. Diese erreichen sie durch Ansammlung von materiellen Gütern und durch Festhalten an Ethik und Moral. Im Jahr des Holz Geborene sind zudem für neue Entwicklungen aufgeschlossen. Sie treiben Projekte voran, bilden sich gerne selber weiter und können Ideen eine dauerhafte und gewinnbringende Substanz geben.

Das Element Holz fördert die aufgeschlossene Art des Tigers. Er kann hervorragend innerhalb einer Gruppe zusammenarbeiten und ist sehr hilfsbereit. Der Holz-Tiger neigt jedoch zu einer gewissen Oberflächlichkeit.

Wasser Tiger

Anders als Menschen mit dem Element Metall, handelt es sich hier um sehr flexible und anpassungsfähige Menschen. Auf veränderte Situationen können sie sich problemlos einstellen. Sie nehmen neue Erfahrungen wissbegierig auf und entwickeln sich auf geistiger Ebene immer weiter. Im Jahr des Wassers Geborene besitzen ein ausgezeichnetes Einfühlungsvermögen, lieben die Kommunikation mit ihren Mitmenschen und sind sehr intuitiv. Manchmal neigen sie etwas zur Passivität.

Das Element Wasser wirkt ausgleichend auf den feurigen Tiger. Sie sind ruhiger und gelassener als die anderen Tiger-Geborenen und gehen die Dinge zaghafter an. Sie haben ein gutes Gespür für die Gefühle ihrer Mitmenschen und können so intuitiv richtig mit verschiedenen Situationen umgehen. Doch lassen sich Wasser-Tiger leider sehr schnell ablenken.

Metall Tiger

Menschen mit dem Element Metall sind standhaft und charakterfest. Sie lassen sich nicht so schnell aus der Fassung bringen und behalten auch bei ungewöhnlichen Situationen einen klaren und kühlen Kopf. Von ihren Zielen lassen sie sich nur schwer abbringen und gelten daher auch als unbeugsam und dickköpfig. Kühle Überlegenheit trifft hier also auf ein hitziges Gemüt. Die aktiven Metall-Tiger fackeln nicht lange, handeln aber umsichtiger als die Feuer-Tiger.

Sie nehmen Projekte und Probleme direkt in Angriff und bringen sie schnell voran. Dabei greifen sie oft zu unkonventionellen Methoden und stellen sich selber gerne in den Mittelpunkt.

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 4.5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 4.5/5 (44 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Kommentare